24.07.2020 – Freitag , Tagebuch Teil 2 (Traumtagebuch/Gedankensplitter)

Heute ist mir, soweit ich mich zurückerinnere, dass erste Mal gelungen an einen vor Tagen selbst gesteuerten Traum anzuknüpfen.

Dadurch kam ich erst zum erholsamen Schlaf, nach einer zuvor sehr unruhigen Nacht.

Alles lief wunderbar, bis mich meine Neugierde veranlasste die Kontrolle ein bisschen abzugeben.

Wie aus dem Nichts tauchen zwei Miesmacher auf, Unzufriedenheit und Misstrauen störten den bisher schönen Traumverlauf.

Bei dem immer größer werdenden Chaos entschloss ich, die erste Möglichkeit zu ergreifen, die sich mir bot und das Traumgeschehen zu verlassen.

Aber immerhin konnte ich fast drei Stunden diesen positiven Traumzustand erhalten.

Mal schauen, was ich darüber im Internet finde, wie ich diesen Zustand leichter erreichen und länger stabil halten kann.

Es könnte wesentlich dazu beitragen meinen Nachtschlaf erholsamer zu gestalten, denke ich mir zumindest.

Genug der Vorworte, nun zum eigentlichen Traumgeschehen:

Beim letzten Mal befand ich mich in einem riesigen verwilderten Garten, den ich mit Zustimmung der, wie ich dachte Eigentümerin, ein bisschen in Ordnung brachte.

Das vorherrschende Gefühl dabei war Harmonie und Einklang mit der Natur.

Daran anknüpfend wurde ich dieses Mal eingeladen mir einmal das Haus anzusehen, was ich dort so machen könnte.

Dort wäre über Jahre einiges nicht mehr so, wie es eigentlich sein sollte.

Sie hatte damit recht, denn es herrschte ein totales Chaos.

Überall lagen alte verstaubte Dinge herum und viele Türen waren damit zugestellt.

Dies würde noch einiges an Arbeit und Zeit kosten, aber ich war gerne bereit, es damit aufzunehmen.

Soweit lief noch alles gut, bis wir uns gemeinsam zum Essen in der Küche setzten.

Plötzlich tauchten die zwei Unruhestifter auf und es stellte sich heraus, dass die mich bisher so lieb aufgenommene Frau, nur die Haushälterin ist.

Wer jetzt genau die beiden anderen Personen waren, eröffnete sich mir nicht und um ehrlich zu sein, war mein Interesse dies festzustellen äußerst gering.

Nachdem mir diese neue Situation mehr und mehr missfiel, verabschiedete ich mich so schnell ich konnte, um noch in aller Ruhe ein bisschen im Garten zu arbeiten.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.