22.07.2020 – Mittwochmorgen , Tagebuch Teil 1

Zum Glück kühlt es im Moment nachts immer deutlich ab, sodass ich relativ gut schlafen kann.

Noch vorm Weckerklingeln erwachte ich mit leichten Kopfschmerzen und einem seltsamen Geschmack im Mund.

Er erinnerte mich an den Geruch aus meiner Kindheit, wenn ich beim Schweißen zusah.

Soweit ich mich erinnere, hing dies mit dem Luft-, Gasgemisch zusammen und heute dürfte dies ein Anzeichen für einen heißen Tag mit hoher Ozonbelastung sein.

Nun überlege ich, ob ich unter diesen Umständen, auch wenn es aktuell erst 18 Grad Celsius sind, in die Stadt gehen sollte.

Die Sonne hängt bereits hoch am Himmel und kündigt hohe Temperaturen an.

Ich werde auf jeden Fall meinen Schuhmacher vorher anrufen, denn auf seiner Homepage hat er einen Vermerk, dass sich die Öffnungszeiten wegen Corona verschieben können.

Und meine Dokumente beim Notar werden sich nicht in Luft auflösen, wenn ich diese erst in ein paar Tagen abhole.

Dem Notar wird es wohl am wichtigsten gewesen sein, dass seine Rechnung pünktlich überwiesen wurde.

Vom Handelsregister liegt mir ebenfalls noch keine Benachrichtigung vor, das ich nun dort als Liquidator meiner GmbH eingetragen wäre.

Also lassen wir diesen Sommertag in aller Ruhe angehen und genießen das schöne Wetter.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.