19.07.2020 – Sonntagmorgen , Tagebuch Teil 1

Gegen 4:30 Uhr schreckte mich ein kurzes heftiges Klingeln an meiner Haustüre hoch.

Diesmal konnte ich jedoch feststellen, das es jemand aus dem Haus gewesen war.

Vor einigen Monaten zog auf meiner Etage eine Gruppe junger Menschen als WG ein.

Schon ein paar Mal hatte ich mitbekommen, das es dort nicht immer friedlich zugeht.

Ich habe nichts gegen Wohngemeinschaften, egal ob alt, jung oder gemischt, schließlich hatte ich selbst einige Zeit in einer verbracht.

Aber sie sollten sich doch schon irgendwie in die vorhandene Mietergemeinschaft integrieren oder zumindest nicht über die Maßen auffallen.

Zurück vom letzten Toilettengang vorm Weckerklingeln überlegte ich kurz, ob ich nicht gleich aufbleiben sollte.

Es wurde bereits langsam hell und wie es aussah, könnte es ein heißer Sommertag werden.

Nach kurzer inneren Beratung beschloss ich, es zumindest nochmal mit einem kurzen Schläfchen zu versuchen.

Hätte ich gewusst, was sich daraus ergeben würde, wäre ich nicht zurück ins Bett.

Zuerst konnte ich nicht einschlafen, zu laut war die Diskussion auf dem Hausflur.

Anschließend taumelte ich in eine Palastrevolution, eine Mischung zwischen Aufstand und Demonstration.

Während ich versuchte, den Sinn herauszufinden, lenkte mich mein Gedankenarchivar immer wieder mit Erinnerungsbildern vom Geschehen ab.

Circa 3 Stunden später kämpfte ich mich langsam zurück und übernahm das Steuer, welches direkt Richtung Wachwerden zeigte.

Und jetzt genieße ich ein gemütliches Sonntagsfrühstück mit aufgebackenem Walnussbrot, Schinken, Schnittkäse und einer großen Tasse französischem Milchkaffee.

7 Antworten zu “19.07.2020 – Sonntagmorgen , Tagebuch Teil 1

  1. Rolf - Wissen ist Macht, nichts wissen macht nichts!

    …und warum klingeln die ausgerechnet bei dir?
    LG

    Gefällt 1 Person

  2. Immer noch Frieda

    Manche klingeln überall, einer wird schon aufmachen. Kannst du die Klingel nachts nicht abstellen ?

    Gefällt 1 Person

  3. Scheint ja eine „lustige“ Truppe zu sein. 😀

    Gefällt 1 Person

  4. Die Engel der Kabbalah

    Eine Türklingel kann man aber abstellen, und wenn das Deine nicht kann, dann tausch sie einfach aus gegen eine, die das kann, würde ich meinen.

    Gefällt 1 Person

    • Mein Herzblatt ❤ das wäre in einem Hochhaus nicht unbedingt zu empfehlen, denn es kann immer Mal, auch in der Nacht zum Beispiel ein Feuerwehreinsatz sein.
      Wie bei Ma, als der Keller abbrannte und das ganze Haus geräumt werden musste wegen des Qualms.

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.