17.06.2020 – Mittwochmorgen , Tagebuch Teil 1

Obwohl ich nach einer ruhigen Nacht, mit nur einer Unterbrechung, kurz vor der geplanten Weckzeit erwachte, konnte ich mich nicht zum Aufstehen überreden.

Lieber noch ein bisschen in der Sonne entspannen und dann schauen, was ich aus dem Mittwoch mache.

Das Weckerklingeln beeindruckte mich wenig, sondern auf irgendeine Weise baute ich es in meine Halbwachträume ein.

Erst als langsam die Kopfschmerzen und das Hungergefühl immer stärker wurden, trieb es mich aus dem gemütlichen Bett.

Ich wäre beim ersten Aufwachen besser aufgestanden, da fühlte ich mich frisch und ausgeruht.

Nun hänge ich irgendwie etwas durch und fühle mich richtiggehend rammdösig.

Vielleicht bringt der kräftige Kaffee meine Lebensgeister auf Trab.

2 Antworten zu “17.06.2020 – Mittwochmorgen , Tagebuch Teil 1

  1. die Sonne dreht richtig auf, also passe auf dich auf, Klaus

    Gefällt 1 Person

    • Ganz so schlimm war es bei uns nicht mit der Sonne und zwischendurch kam ein kurzer Regenschauer vorbei.
      Ich wünsche dir einen schönen geruhsamen Mittwoch
      Viele Grüße
      Dieter

      Liken

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.