14.06.2020 – Sonntagmorgen , Tagebuch Teil 1

Gemütlich döste ich in den neuen Tag. Wettermäßig schwankend zwischen Sonnenschein und leicht eingetrübt, bei 20 – 21 Grad Celsius.

Fast keiner meiner sonst so diensteifrigen Geister, Kobolde, Gnome rührte sich.

Lediglich der Hunger stand lauernd im Türrahmen, gelegentlich ganz dezent Essensgerüche und Bilder vom Sonntagsfrühstück zu senden.

Aber das konnte mich nicht aus meiner mañana-Stimmung reisen.

Zwar lief mir bei einigen der Eindrücke das Wasser im Mund zusammen und ich wäre nicht abgeneigt gewesen, einen Happen zu nehmen.

Nur leider hätte ich dazu meine Ruheposition verlassen müssen, wozu ich noch nicht bereit war.

Heute würde es einen ruhigen, erholsamen Bademanteltag geben.

Mit fast 2 Stunden Verspätung startete ich in den Sonntag und bereitete zuerst ein opulentes Frühstück vor.

Aufgebackene Sonntagsbrötchen, belegt mit gekochtem Schinken vom Metzer, einem weichgekochten Ei, kleine Gewürzgürckchen aus dem Spreewald und was auf keinen Fall fehlen darf, eine große Tasse heißen Kaffee.

Etwas später gibt es dann noch frische Erdbeeren mit einem Klacks Magerquark.

Sobald ich dies einigermaßen verdaut habe, geht es an ein ausführliches Wellnessprogramm, wobei ich dies ja eigentlich schon vorm Aufstehen gestartet habe.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.