24.04.2020 – Freitag – Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter)

Es gibt Tag, da bin ich irgendwie in einem Beobachtungsmodus, was sich zum Teil seltsam, aber dann auch wieder sehr beruhigend, anfühlt.

Keine Zeit, die mich antreibt, sondern ich lasse mich einfach dahin schweben, beim Aufnehmen von allem, was mir so über den Weg läuft.

Kein Stress oder Drang etwas zu tun, bloß Genießen des Moments.

So als wäre ich losgelöst von der Schwere des normalen Daseins und der Anziehung des materiellen Universums.

Jedoch weit entfernt von einer meditativen Stimmung.

Genauso als schaue man sich einen Film an, ohne die Handlung wirklich zu verfolgen, lediglich die Bilder an einem vorbeiziehen lässt.

Zeitlose Momente, die Sekunden, Minuten oder Stunden andauern können.

Alles relativ gesehen, in real, was immer dies sein mag, oder nur gefühlt bzw. mental.

2 Antworten zu “24.04.2020 – Freitag – Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter)

  1. Das sind äusserst wertvolle Stunden, manchmal natürlich auch nur Minuten, die man geniessen sollte.
    Mein Fehler war bislang, dass ich solche Augenblicke immer analysieren wollte, was mir aber nie gelang, sondern alles einfach verloren ging, ohne dass ich mich daran erfreuen konnte.
    Aber jetzt weiss ich es besser, dank Dir mein Herz.
    ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.