Meine Jugend – erste Erfahrung mit Alkohol

Bevor ich zu meiner ersten eigenen Band kam, hatte ich mehrere Versuche, bei bereits bestehenden unterzukommen.

Leider scheitere es meistens daran, dass ich weit jünger war, als die anderen.

Und dass dies seinen guten Grund hatte, musste ich, als ich doch einmal bei einer Band unterkam, an einem Samstagabend, mehr als deutlich am eigenen Leibe erfahren.

Was da in mich gefahren war, weiß ich nicht.

Als wir alle gemütlich im Haus eines Bandmitglieds zusammensaßen und die Filmaufnahmen unseres letzten Auftritts begutachteten, meinte ich ein Gläschen Whiskey aus der Hausbar probieren zu müssen.

Nachdem die Diskussionen darüber, was wir noch verbessern könnten, heiß liefen, achtete keiner darauf, was ich trank, obwohl der Hausherr seinen Sohn extra darauf hinwies.

Mit knappen 15 Jahren sollte ich, wenn überhaupt lediglich 1 – 2 Biere trinken am Abend, meinte er.

Mir selbst war nicht bewusst, dass ich ein Glas nach dem anderen dabei vor mich hin nippte.

Erst als wir beschlossen noch eine Runde übers Winzerfest, das gerade stattfand, zu machen, bemerkte ich, dass da etwas ganz und gar nicht stimmte mit mir.

Ein taubes Gefühl hatte sich breitgemacht in meinem Gesicht, verbunden mit stärker werdendem Hämmern im Kopf und rauschen in den Ohren.

Das Nächste, an was ich mich erinnere, war, als unser Hausarzt mir seine beiden Pranken in den Magen rammte, um mich zum Erbrechen zu bringen.

Er hieß nicht nur Berg, sondern war ebenfalls ein Koloss von einem Mann, mit Händen wie Kohlenschaufeln, bestimmt 130 Kilogramm und fast zwei Meter Länge.

Den restlichen Samstag und Sonntag verbrachte ich dann mit Zwieback und Tee in Abwechslung mit fluchtartigen Besuchen der Toilette im Bett.

Abwechselnd saß einer der Familie neben mir, um mich wach zu halten.

Nach Anweisung des Arztes sollte ich möglichst nicht einschlafen und wenn nur unter Beobachtung, sonst könnte ich eventuell im Schlaf an Erbrochenem ersticken.

Nachdem ich am darauffolgenden Montag zur Arbeit musste, denn mein Vater meinte „Wer feiern kann, der kann auch arbeiten“, war ich das erste Mal heilfroh darüber, dass es Feierabend wurde und ich wieder nach Hause in mein Bett konnte.

Zu einem weiteren Zusammentreffen mit dieser Musikband kam es danach nicht mehr, da es den anderen offensichtlich zu stressig war, auf mich aufpassen zu müssen.

Außerdem passten wir vom Musikstil nicht unbedingt zusammen.

Ich erfuhr zufällig, über meine Eltern und die Eltern in dessen Haus wir gefeierte hatten, dass ich wohl eine ganze Flasche getrunken hatte und knapp an einer Alkoholvergiftung vorbeiging.

Durch dieses Erlebnis lernte ich, aufzupassen beim Genuss von alkoholischen Getränken, da die üblichen Anzeichen, wie schwere Zunge, unsicher Gang, etc. bei mir scheinbar nicht vorkamen.

Es sollte noch einige Jahre dauern, bis ich von einem neurologischen Facharzt erfuhr, woran dies lag.

Weitere Jugenderinnerungen:
Inhaltsverzeichnis – Lebenserinnerungen – Jugend

12 Antworten zu “Meine Jugend – erste Erfahrung mit Alkohol

  1. Rolf, ein Oldtimer mit Humor, Herz und Verstand

    Ich kann mich sehr gut noch an meinen ersten Vollrausch erinnern, und auch an das eine Jahr darauf, indem ich dafür zu bezahlen hatte… meine Mutter griff da knallhart durch!
    LG

    Gefällt 2 Personen

  2. Das war aber wirklich haarscharf bei dir 🤔
    Länger als 1 Tag habe ich noch nie „Im Essig“ gelegen. Und mein Leben bis Mitte 40 war feuch-fröhlich 😎

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.