19.03.2020 – Donnerstag, Tagebuch Teil 2

Eigentlich wollte ich ja mein Traumerlebnis vom frühen Morgen aufschreiben.

Aber nun nähert sich schon langsam die Mittagszeit und ich habe den wöchentlichen Einkauf hinter mich gebracht.

Nachdem Bonnie nicht kam, wurde diesmal rechtzeitig telefonisch abgesagt, habe ich diese freie Zeit entsprechend genutzt.

Es war dieses Mal nicht so voll mit Einkäufern und so kam ich direkt dran an der Kasse.

Obwohl auf dem Boden Markierungen angebracht waren, musste ich den Hintermann energisch auffordern, Abstand zu halten.

Denn er begann bereits seine Waren aufs Band zu legen, obwohl mein Wagen noch halbvoll war.

Ein abschätzender Blick, mit leicht geblähten Nasenflügeln, von mir, ließ ihn bis zum Ende des Bandes zurückweichen.

Dort verharrte er dann, bis ich mich von der Kasse entfernte.

Ich mag es nicht, auch ohne Coronaviren, wenn mir jemand Fremdes näher kommt, als auf Armlänge.

Eine Antwort zu “19.03.2020 – Donnerstag, Tagebuch Teil 2

  1. …ich verstehe Dich gut …

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.