21.02.2020 – Freitag , Tagebuch Teil 2

Bereits vergangene Woche bekam ich einen Brief von meiner Bank, wegen meiner aktuellen Telefonnummer.

Mein erster Versuch schlug fehl, den Sachbearbeiter per Telefon zu erreichen.

Nachdem ich das Schreiben beim Aufräumen am Donnerstag wieder entdeckte und niemand unter der hinterlegten Nummer erreichen konnte, schaute ich mir die Angaben des Anschreibens genauer an.

Dabei fielen mir einige Ungereimtheiten auf und ich war froh, nicht auf die angegebene eMail-Adresse geantwortet zu haben.

Als erstes kam es mir sehr merkwürdig vor, dass das Logo nicht in der üblichen Farbe, sondern Schwarz/Grau dargestellt war.

Im gesamten Text konnte ich keinen Verweis auf meine Konto-Nummer feststellen.

Außerdem waren die in der Fußzeile angegebenen Firmendaten falsch bzw. veraltet.

Weder die Umsatzsteuer-Id noch die Vorstände waren korrekt, laut den aktuellen Daten auf der Homepage.

Dank Internet ist es möglich, mit etwas Zeitaufwand, solche Informationen zu prüfen.

Um herauszufinden, was es mit diesen inkorrekten Angaben zu tun hat, rief ich, die mir bekannte Stelle des Unternehmens für Datenmissbrauch an.

Der dortige Ansprechpartner hatte von dieser Aktion noch nichts gehört.

Er versprach es entsprechend weiterzugeben.

Nach seiner Meinung, ist in solchen Fällen, dass beste nicht weiter darauf zu reagieren und falls doch, keine zusätzlichen Kontodaten oder persönliche Informationen an die Mail-Adresse sende.

Obwohl ich jahrzehntelange Erfahrung im EDV und kaufmännischen Bereich habe, wäre ich fast auf ein Phishing Versuch hereingefallen.

Daher meine Erkenntnis aus diesem Erlebnis, lieber so etwas mehrfach genau Lesen, ein paar Tage liegen lassen und dann erneut gründlich unter die Lupe nehmen.

2 Antworten zu “21.02.2020 – Freitag , Tagebuch Teil 2

  1. Hmm, was ich nur nicht verstehe ist, dass die doch Deinen Namen und Anschrift haben, und nur im Internet nachschauen müssten, wie Deine Telefonnummer lautet, denn dort ist doch Deine Firma eingetragen.

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s