Meine Jugend – Die Band – Teil 2

Meine Erfahrung, in einer Tanzband zu spielen, war darauf beschränkte, dass ich an einigen Proben teilgenommen und einmal ersatzweise mit auftreten durfte.

Daher kreisten meine Gedanken unentwegt um die Frage, wie das alles wohl ablaufen würde.

Seit einiger Zeit schrieb ich kleinere Arrangements neuer Schlager für eine Band, in der ein Cousin von mir spielte.

Dabei ergab es sich, dass ich zumindest beim ersten Mal mitspiele, um eventuelle Änderungen einzuarbeiten.

Wenn man es richtig betrachtet, hatte ich dadurch doch bereits ein kleines bisschen an Kenntnis erlangt, wie das Zusammenspiel der einzelnen Instrumente abzustimmen ist.

Wie die Jungs es allerdings bei ihren Auftritten umsetzten, wollte ich gar nicht wissen.

Sie sagten mir, welches neue Lied sie gerne in Noten umgesetzt haben wollten und ich erledigte meinen Auftrag.

Der Rest war dann nicht mehr mein Problem, besonders da sie eine Sängerin dabei hatten und diese mit integrieren mussten.

Somit hatte ich schon ein kleines Repertoire an neuesten Schlagern, die ich für das erste Zusammentreffen mit der neuen Band vorbereitete.

Immerhin wusste ich, dass es drei E-Gitarristen, einen Schlagzeuger, einen Hammond-Orgelspieler und einen Trompeter gab.

Bisher war mir nur bekannt, dass es sechs Jugendliche, mit mehr oder weniger musikalischer Ausbildung waren, mit der Idee zusammen öffentlich Musik zu machen.

Ob einer oder mehrere davon auch noch sangen, hatte ich vergessen zu fragen, denn meine Aufzeichnungen waren eher für reine Instrumentalbands ausgelegt.

Da viele Fragen offen waren, wurde ich von Tag zu Tag unruhiger, hin und her überlegend, ob ich zu dem, was man da von mir erwartet, ich überhaupt in der Lage wäre zu leisten.

Die Versuche meines Lehrers mich zu beruhigen halfen nur wenig, den mein Zutrauen auf meine Fähigkeiten in dieser Richtung gingen stark Richtung 0.

Als ich endlich den Termin erfuhr, wann das erste Treffen stattfinden und ich dann genaueres herausbekommen würde.

Was für ein chaotischer Haufen uns da erwartet, hätten weder ich noch mein Musiklehrer ahnen können.

Weitere Jugenderinnerungen:
Inhaltsverzeichnis – Lebenserinnerungen – Musik
Inhaltsverzeichnis – Lebenserinnerungen – Jugend

2 Antworten zu “Meine Jugend – Die Band – Teil 2

  1. diese späße kenn ich auch. ich hatte in jenen fernen tagen zwar nie was arrangiert, sondern mit den anderen einfach nur drauflos gespielt. aber chaotisch war es auch. muss schrecklich geklungen haben, aber es gab leute, die sich das anhören wollten…

    Gefällt 1 Person

    • Kann mit vorstellen, dass es so ähnlich klingt, als wenn man einen englischen Text singt, ohne wirklich englisch sprechen zu können … einfach nur lautmäßig, was man denkt, verstanden zu haben 😀

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.