29.01.2020 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2

Das hat jetzt Kraft und Überwindung gekostet.

Dabei sah es so schön aus, mit Sonnenschein, nur ein paar dunkle Wolken am Himmel und laut Thermometer 8 Grad Celsius.

Aber die Wirklichkeit zeigte sich erst, als ich die Haustüre öffnete.

Ein eiskalter Wind schlug mir entgegen und ließ mich kurz Überlegen, ob ich wirklich unbedingt heute zum Postamt müsste.

Mein Magen meinte ja, vor allem wegen des Yufka-Döners, den ich auf dem Rückweg mitnehmen wollte.

Der restliche Körper und auch meine Psyche jammerte bei jedem Schritt der fast arktischen Kälte nach Umkehr.

Erst einmal losgegangen gab es keine Umkehr mehr und so schaffte ich es gerade noch zurück nach Hause, nachdem alles erledigt war.

Gute 10 Minuten brauchte ich dort, um mich soweit zu erholen, mein Mittagessen zu verzehren.

Bleischwer hing ich dabei vor mich hin und jede Bewegung verlief wie in Zeitlupe.

Ich denke, es gibt gleich ein sehr frühes Mittagsschläfchen und hoffe nach zwei Stunden genug frische Energie gesammelt zu haben für den restlichen Tag.

Eine Antwort zu “29.01.2020 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2

  1. Auch bei uns spielt das Wetter zur Zeit verrückt und auf gestrigen Sturm, Gewitter mit Graupelschauer schlug auch mir heute auf dem Weg zum Einkaufen ein eisiger Wind entgegen. War dann auch sehr froh wieder zu Hause zu sein, denn tut wirklich nicht gut.
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s