Meine Jugend – mein dritter Musiklehrer – Teil 5

Auch wenn sich in meinem allgemeinen Umfeld einiges, zum Teil gravierendes, tat, beeinflusste es nur unwesentlich meine weitere musikalische Ausbildung.

Ich lernte die Musik jetzt nicht mehr rein technisch, sondern mit meinem ganzen Körper, allen Sinnen, zu fühlen.

Und dieses Gefühl, dann ins Saxophon zu übertragen, war für mich ein völlig neues Erlebnis, das mich mehr als bloß faszinierte.

So langsam macht der Satz „Mit Leib und Seele bei etwas sein“ für mich einen Sinn.

Stellte dieses Können ja einen krassen Gegenpart zu meinen wenig rühmlichen Aktivitäten dar.

Aber vielleicht war es gerade dieser Gegensatz, der mich alles so extrem empfinden ließ.

Ohne diese immer wieder neuen Erfahrungen hätte ich wahrscheinlich zu dieser Zeit mit dem Musikunterricht aufgehört.

Die Kosten für den Besuch des Konservatoriums wären für meine Eltern untragbar gewesen und an ein Stipendium dachte ich nicht.

Für ein Spielen in einer Band war ich leider noch zu jung.

Da ich nach Meinung meines Musiklehrers noch mindestens ein weiteres Instrument erlernen sollte, um ein besseres Gespür für die einzelnen Stimmen eines Musikstücks zu erlangen, entschied ich mich für eine Klarinette.

Nachdem ich seit einiger Zeit nebenbei verdiente, hatte ich entsprechend Geld zur Verfügung, um mir diese selbst zu bezahlen.

Jedoch nicht, ohne vorher mit meinen Eltern darüber gesprochen zu haben, die beide nichts dagegen hatten, dass ich ein weiteres Instrument erlernen wollte.

Weitere Jugenderinnerungen:

Inhaltsverzeichnis – Lebenserinnerungen – Musik
Inhaltsverzeichnis – Lebenserinnerungen – Jugend

4 Antworten zu “Meine Jugend – mein dritter Musiklehrer – Teil 5

  1. Ich spiel nur Blockflöte, und die Klarinette wäre sogar heute noch ein Wunschinstrument, ich bin gespannt, was du davon berichten wirst.
    Liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.