11.01.2020 – Samstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Kurz vor 6 Uhr aus einem leicht hakeligen Traum geschreckt, entschloss ich mich, gleich aufzubleiben.

Für diese eine Stunde bis zum Wecken, heute kommt der Zählerableser, rentierte es sich kaum, erneut ins warme Bett zu kriechen.

Also schlich ich auf leisen Sohlen, ohne das große Licht anzuschalten, durch das Zimmer, bedacht darauf Bonnie nicht zu wecken.

Ich wollte die Zeit bis zum ersten Spaziergang so lang wie möglich hinausziehen und außerdem gönnte ich ihr den ruhigen Schlaf.

Bisher ist beim Blick durchs Fenster in die dunkle Nacht, nur erkennbar, dass es keinen Nebel gibt.

Mit etwas Glück kommt wie vom Wetterdienst vorhergesagt ein sonniger Tag und ich erlebe seit Längerem vielleicht sogar den Sonnenaufgang.

Abhängig wann der Ableser bei mir war, geht es anschließend zu einem kleinen Einkauf, der diese Woche bisher ausfiel.

So langsam quillt der Behälter der leeren Flaschen über und ein paar Kleinigkeiten neigen sich dem Ende zu.

Außerdem steht der wöchentliche Wohnungsputz an und ich bin gespannt, was Bonnie zu dem Dampfreiniger meint.

Eine Antwort zu “11.01.2020 – Samstagmorgen , Tagebuch Teil 1

  1. Sie schläft nicht, denn auch die leisesten Sohlen werden registriert bzw. ignoriert, wenn die Kuschelposition um keinen Millimeter verändert werden soll.

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s