Fladenbrot (ohne Hefe) in der Pfanne gebacken

Zutaten für 4 Portionen:

150 Gramm Weizenmehl Typ 405

1/2 Teelöffel Backpulver

1/2 Teelöffel Salz (circa 5 Gramm)

1/2 Esslöffel Sonnenblumenöl

100 ml Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten zusammen in einer Schüssel, zu einem glatten, weichen Teig verrühren und kurz kräftig durchkneten.

Anschließend 10 Minuten, abgedeckt mit einem Küchenhandtuch, ruhen lassen.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen und ein wenig Öl hineingeben.

Den Teig in 4 Portionen teilen, zu Kugeln formen, etwas platt drücken (mit nassen Händen geht es am besten).

Dann die Teiglinge in die Pfanne geben und mit einem Pfannenwender platt drücken.

Achtung, es klebt! Mit einem Messer geht der Teig ganz gut wieder ab oder, was ich am liebsten mache, einfach den Wender vorher in etwas heißes Wasser tauchen.

Nach circa 3 – 4 Minuten sollten sie von unten braun werden, dann umdrehen.

Wichtig: Pfanne nicht alleine lassen, sie brennen schnell an!

Wenn sie auch von der anderen Seite braun sind oder werden, sind sie fertig.

2019.12.09 - Fladenbrot aus der Pfanne

Am besten schmecken die Fladen noch heiß oder lauwarm.

Sie eignen sich zum Dippen, als Beilage zu gebratenem Fisch, als kleine Pizza belegt mit Schinken, Pilzen, Käse, zu Suppen oder Salate.

Kalt gewordene Fladen kann man gut in der Pfanne oder im. Backofen bei 150 Grad Celsius nochmal aufwärmen.

Etwas aufpeppen kann man die Fladen mit (Röst-)Zwiebeln, eingelegten Tomaten, Schinken, Salami, Käse und Gewürzen.

9 Antworten zu “Fladenbrot (ohne Hefe) in der Pfanne gebacken

  1. Danke fürs Rezept, Dieter, das probier ich mal aus!
    Schönen Abend gewunschen und liebe Grüße
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

  2. Vielen lieben Dank…Dieter 👍denn ohne Hefe kenne ich nicht und probier es gern aus.
    Schönen Abend
    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt 1 Person

    • Ich bin schon länger am Suchen und Ausprobieren, Brot ohne Hefe zu backen. Die ersten Versuche mit Backpulver waren dann auch eher wie Kuchen oder Gebäck.
      Wünsche dir auch einen schönen Abend
      VG Dieter

      Gefällt 1 Person

  3. Das probier ich aus, klingt gut und sieht gut aus!

    Gefällt 1 Person

  4. Vielen Dank für das Rezept, Dieter. – Ich bin froh, es noch gefunden zu haben.

    Meine anhaltende depressive Episode in Kombination mit meiner Arbeitsbelastung lässt mich augenblicklich nicht so zum Verfolgen (geschwiege denn Kommentieren) aller Blogs kommen, wie ich das gern täte.

    Deshalb kommt mein Dankeschön erst jetzt …

    Viele liebe Grüße und einen schönen 3. Advent für Dich!

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.