Meine Kindheit – Schulzeit , neue Klasse/neuer Lehrer

Zum Glück litt ich nur ein Halbjahr unter diesem verrückten „angehenden“ Gymnasiallehrer, was in einem tiefen Absturz meiner Noten endete.

Allerdings zählte es als komplettes 5. Schuljahr, da bei uns zu der Zeit die Angleichung der Schuljahre an den BRD-Standard erfolgte.

Die neue Klasse war zwar verwildert, aber der neue Lehrer machte gleich am ersten Tag deutlich, wie es in seinem Unterricht zugeht.

Er war ein alter, weißhaariger Mann, der bereits einige Jahrzehnte Erfahrung hatte.

Wer lernen möchte, ist willkommen, Störenfriede bekommen nach einer mündlichen Ermahnung, beim nächsten Mal einen Eintrag ins Klassenbuch.

Nach drei solchen Einträgen gibt es Unterrichtsausschluss, zwischen einem und drei Tagen.

Hilft auch dies nichts, droht dem entsprechenden Schüler ein Schulverweis.

Dass dies nicht nur ein hohles Versprechen war, bestätigte der, später „gewählte“, Klassensprecher.

Denn sein älterer Bruder war im Jahr zuvor durch diesen Lehrer von der Schule geflogen, wodurch er ohne Schulabschluss da stand.

Dadurch konnte er zwar die Schüler einigermaßen während der Unterrichtsstunden im Zaum halten.

Um so wilder ging es in den Pausen und nach der Unterrichtszeit zu.

Mir gefiel seine Art des Unterrichts, denn man konnte merken, dass er wirklich Interesse hatte, uns etwas beizubringen.

Gute Leistung wurde anerkannt und die Lernwilligen entsprechend gefördert.

Wer jedoch keine Lust hatte, konnte sich still im Klassenzimmer mit dem beschäftigen, was er gerade wollte, solange er niemand anderen störte.

Für mich und ebenso die meisten anderen ein guter Weg zu einem Neuanfang, um zumindest die Hauptschule, mit einem guten Abschluss zu beenden.

Seine kleinen Macken, wie zum Beispiel „Waschzwang“, fanden alle lustig, respektierten es aber ansonsten.

In unserem Klassenzimmer befand sich ein Waschbecken, an dem er, sobald er was angefasst hatte, seine Hände gründlich mit Seife schrubbt.

Leider war dies sein letztes Jahr vor seiner Pensionierung und so harrten wir am Ende des Schuljahres, was als Nächstes auf uns zukommt.

Weitere Kindheitserinnerungen:
Inhaltsverzeichnis – Lebenserinnerungen – Kindheit
Inhaltsverzeichnis – Lebenserinnerungen – Kindheit – Schule

 

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.