07.11.2019 – Donnerstagmorgen , Tagebuch Teil 1

Obwohl es eine kurze unruhige Nacht war, wurde ich bereits kurz vorm Weckerklingeln wach.

Wobei ich im ersten Moment dachte, ich hätte mal wieder verschlafen, denn es war viel zu Hell für die frühe Morgenstunde.

Mein linkes Knie schmerzte, dazu passend Verspannung im Nacken und Schulterbereich, eine erste Diagnose, nachdem ich danach forschte, was mich geweckt hatte.

Von draußen dran ein Geräusch ins Zimmer als würde vorm Fenster eine Straßenkehrmaschine ihre Kreise ziehen.

Dabei wohne ich nicht direkt an einer Straße und in unsere privaten Gehwege würde sich kaum so eine Maschine verirren.

Beim Öffnen der Rollos stellte ich fest, dass es ein Gabelstapler ist, der Baumaterial für gegenüberliegende Haus bringt.

So langsam setzt sich die Sonne durch und am Himmel lauern nur ein paar leicht weiße Quellwolken.

Dies könnte sich jedoch rasch ändern, wenn ich die Äste betrachte, die im heftigen Windstößen mir zuwinken.

Ein mehr oder weniger gelungener Start in einen herbstlichen Donnerstag, geht mir so durch den Kopf, während ich eine Scheibe Sonnenblumenkernbrot mit original Pfälzer Schwartenmagen zum Frühstück verdrücke.

Mal abwarten, wie der weitere Tag verläuft.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.