Freddy Teil 7 – Freddy und mein Tretroller

zu den vorhergehenden Teilen der Erlebnisse mit Freddy:

https://dieka56welt.wordpress.com/2015/08/01/index-erlebnisse-erster-hund-freddy-19348274/

Nach einem ersten gemeinsamen Winter freuten Freddy und ich uns auf den nahenden Frühling, mit allem Neuen, was wir da entdecken werden.

Leider war Freddy noch zu klein, um längere Strecken bewältigen zu können. Und mir zu schwer, um ihn dann den ganzen Weg zurück zu tragen.

Auch wenn er es sichtlich genoss, mit dem Kopf auf meiner Schulter die Welt um sich herum zu beobachten.

Und so kam ich auf die Idee, ob ich nicht Freddy auf meinen Tretroller platzieren könnte, den ich zu Weihnachten bekommen hatte.

Beim ersten Versuch, als ich ihn auf das Trittbrett setzte, brachte er sich sofort mit einem Satz wieder in Sicherheit.

Also fuhr ich ganz langsam vor ihm auf und ab, bis er schnüffelnd näher kam, um zu erkunden, was es mit diesem Ding auf sich hatte.

Und dabei bot sich die Gelegenheit eines zweiten Versuches. Dieses Mal blieb Freddy sitzen.

Jeden Tag fuhr ich dann mit ihm langsam und vorsichtig immer eine etwas längere Strecke.

Als ich sicher war, dass er mir voll vertraute, und keine Anstalt mehr machte, herunter springen zu wollen, machten wir auch entsprechend größere Ausflüge.

Zuerst lief er natürlich immer neben mir her, weil es ihm Freude machte laufen zu können.

Wurde er aber müde oder hatte keine Lust mehr, blieb er abrupt sitzen, und rührte sich nicht mehr vom Fleck, bis ich ihn auf den Roller aufsteigen ließ.

Am meisten genoss er es, wenn es bergab ging und der Fahrtwind seine Ohren nach hinten wehte.

Da fehlte nur noch eine Sturmhaube, dass es aussah, als wenn er gleich mit dem Roller abheben wolle, um wie Elliot und E.T. durch die Lüfte zu fliegen.

Leider wuchsen wir beide sehr rasch, und so fanden bereits im nächsten Jahr, Freddy und meine Füße keinen gemeinsamen Platz mehr am Trittbrett unseres Rollers.

Diesen wundervollen Sommer aber, und die gemeinsamen Ausflügen mit dem Roller, konnte uns keiner mehr wegnehmen.

Wenn ich die Augen zumache, dann erlebe ich sie heute noch.

Fortsetzung folgt

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.