16.08.2019 – Freitagmorgen, Tagebuch Teil 1

Und schon geht wieder eine Woche dem Ende zu.

Ich konnte zwar einiges erledigen, aber irgendwie fühlt es sich so an, als wäre gerade erst das Wochenende vergangen.

Wenn ich mir das Wetter so anschaue, kommt der Herbst mit großen Schritten näher.

Gleich nach dem Frühstück kümmere ich mich um das Aufräumen und Saubermachen vom Wohnzimmer.

Gegen 13:00 Uhr wird Bonnie gebracht und bleibt über Nacht bis Samstag.

Mal abwarten, zu was ich danach noch komme, außer vielen Spaziergängen.

8 Antworten zu “16.08.2019 – Freitagmorgen, Tagebuch Teil 1

  1. Die zu erwartenden vielen Spaziergänge erfreuen Herz und Gemüt, denke ich. Oder?

    Gefällt 2 Personen

  2. Alle 3 Stunden auf eine Viertelstunde raus, ist die passende Bewegung zwischen Schreibtischarbeiten, Bärchen, damit die Buchhaltung flott über die Runden geht…hihi ❤

    Gefällt 1 Person

    • Das denke ich auch mein geliebtes süßes Mausebärli ❤
      Besonders gut ist es ohne Regen und angenehmer Temperatur
      ❤ ❤ ❤

      Gefällt mir

      • na genau das hast Du ja heute, mein Bärchen.
        Jetzt darfst Du nur nicht vergessen, dass Du meintest, die GESAMTE Vorkontierung müsste am Donnerstag gemacht sein….. und dass heute schon Freitag ist 😉
        PS: Du wirst mich ned los, bevor die nicht erledigt ist – also mach Dir keine Hoffnungen 😆

        Gefällt 1 Person

        • Am Donnerstag, nach dem Theater mit dem Finanzamt, hatte ich keine Lust mehr auf Buchhaltung, mein Herzblatt ❤

          Gefällt mir

          • Ging es da nicht nur um €13.- und auch noch mit einer zufriedenstellenden Begründung, wieso das so ist?
            Doch wie auch immer, mein Bärchen, dann muss halt der Freitag herhalten. ❤ ❤ ❤

            Gefällt 1 Person

            • Diesmal nur ein paar Euro und wenn ich nicht Aufpasse, wer weiß was sie demnächst wollen, mein geliebtes Mausebärli ❤
              Also hab ich gute 2 Stunden damit zugebracht alles genau zu prüfen und anschließend im Internet auch die Aussage der Sachbearbeiterin nachzulesen.
              "Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste" wie mein Vater in solchen Momenten sagte.

              Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.