17.07.2019 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter)

Gestern Abend döste ich gemütlich auf dem Sofa vorm Fernseher.

Dabei kam mir plötzlich in den Sinn, warum ich früher soviel mehr Zeit hatte, um meinen vielfältigen Interessen nachzugehen.

Ich bin ohne übermäßigen Fernsehkonsum aufgewachsen.

Bis 1968/69 hatten wir keinen eigenen und danach einen alten Schwarzweiß, der mit Münzeinwurf versehen war.

Außerdem gab es damals bloß zwei Hauptprogramme und wenige Regionalprogramme, die erst am späten Nachmittag begannen.

Nicht zu vergessen der Sendeschluss um 22 Uhr, außer Samstags mit dem Spätfilm.

Dadurch wurde ein unkontrolliertes Konsumieren von alleine unterbunden.

Es war mehr oder weniger wie ein privates Heimkino für uns.

Später hätte ich zwar öfters schauen können.

Aber irgendwie kam es mir nie in den Sinn.

Dafür fand ich jede Menge anderes, welches mir Spaß bereitete.

Schließlich geht man ja auch nur ins Kino, wenn der Film interessant erscheint.

Erst Anfang 2000 schaute ich regelmäßig, am frühen Morgen, in den Flimmerkasten.

Anstelle eines Radios wurde das Fernsehgerät eingeschaltet, mit den diversen Frühsendungen.

Seit 2012 habe ich mir fest vorgenommen und bisher meistens eingehalten, vor 20 Uhr den Apparat, nur in Ausnahmefällen einzuschalten.

Auch wenn der dadurch erhoffte Effekt lediglich zum Teil eingetreten ist, werde ich weiter daran festhalten, meine Zeit möglichst Sinnvoll zu nutzen.

6 Antworten zu “17.07.2019 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter)

  1. Hmm – doch Deine Frage ist damit nicht beantwortet, wieso Du früher soviel mehr Zeit hattest, wenn Du sagst, dass Du ja tagsüber diesen nicht mehr eingeschaltet hast 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Man darf die 3 – 4 Stunden zwischen 20 und 24 Uhr nicht unterschätzen, was man da alles erledigen kann, wenn das Fernsehen nicht ablenkt.
      Allerdings zählt dies bei mir nur noch, wenn ich zu dieser Zeit, über einigermaßen Konzentration verfüge.
      ❤ ❤ ❤

      Gefällt 1 Person

      • Hmm ist doch eigentlich eine leichte Einteilung.
        Vormittags Haushalt und Einkaufen bis zu Mittag dann Kochen, und nach dem Essen Büroarbeit.
        Also wärst Du ab ca 14h frei, um Dich mit dem zu beschäftigen, was Dich interessiert, um gegen 20h das Abendessen zu machen und zum Abendausgang dann Fernsehen.
        Hmm …. so würde ich es mir vorstellen ….. läuft es denn nicht eh so?

        Gefällt 1 Person

        • An guten Tag einigermaßen ja.
          Aber zu oft komme ich erst gegen 10 – 11 Uhr wirklich in die Gänge und dann bleibt nur noch entweder Hausarbeit oder Einkaufen.
          Vorm Mittagessen vielleicht noch das wichtigste an Büroarbeit und am Nachmittag ein langes Schläfchen.
          Danach bleibt nicht mehr viel Energie um noch etwas neues anzufangen.
          Also 3 bis 4 Stunden Aktivität zwischen 8 Uhr und 20 Uhr im Durchschnitt eines Tages.

          Gefällt 1 Person

  2. Hallo Dieter,
    hast du schon mal daran gedacht das du inzwischen älter geworden bist?
    Mein geht um 5 Uhr. Wenn es gut läuft bin ich 16 Uhr von der Arbeit zurück. In jungen Jahren war ich dann bis 23 Uhr aktiv. Heute ist es bei mir maximal 21 Uhr. LG Monika

    Gefällt 1 Person

    • Leider liegt es weniger am Alter sondern mehr an den Nebenwirkungen meines Burnouts.
      So kann ich froh sein, einen guten Tag mit 3 – 4 aktiven Stunden zu erwischen, was selten genug vorkommt.
      Und nach einem langen Nachmittagsschläfchen läiuft sowieso meistens kaum noch etwas.
      VG Dieter

      Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.