30.05.2019 – Donnerstagabend , Tagebuch Teil 2

Obwohl ich heute, zumindest körperlich, einen Ruhetag einlegte, überkam mich am Nachmittag, gegen 16 Uhr, eine bleischwere Müdigkeit.

Wobei ich bereits des Öfteren feststellen konnte, dass gerade in diesem Zustand mein Gehirn um so aktiver ist.

Gerade so als wolle es verhindern, dass ich eine Ruhepause einlege.

Und so wunderte es mich nicht besonders, beim Aufwachen erst einmal sortieren zu müssen, wann und wo ich bin.

Vielleicht ein weiteres Thema zu meinen Gedankenblitzen „Segen oder Fluch“, geht mir dabei durch den Kopf.

Während mein Tee durchzog, kümmerte ich mich, noch leicht schlaftrunken, um meine gefiederten Freunde.

Dabei übersah ich völlig, einen im Futterhäuschen vor sich hin dösenden Jungvogel, der nicht weniger erstaunt über mein Auftauchen war.

Knapp zwei Meter von ihm stehend, konnte ich deutlich den Flaum auf seinem Kopf sehen.

Er machte keinerlei Anstalten wegzufliegen, sondern betrachtete mich ebenso neugierig.

Noch einmal kurz geschüttelt, bevor er sich entschloss, auf der Hecke vorm Balkon Schutz zu suchen, bis ich mich wieder zurückgezogen hatte.

Bald geht es mit dem Abendessen, eine leckere Gemüsepfanne und ein paar Nüdelchen als Beilage, zum Ausklang des Feiertages vor den Fernseher.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s