28.04.2019 – Sonntagmorgen , Tagebuch Teil 1

Obwohl es bereits beim zu Bett gehen nur noch eine Außentemperatur von unter 10 Grad Celsius hatte, konnte ich fast durchschlafen.

Die Erkältung hat sich nun, wie es ausschaut, endgültig verabschiedet.

Ich hätte ohne Probleme um 7 Uhr, beim letzten Toilettengang, aufbleiben können, so gut ausgeruht fühlte ich mich.

Aber ich entschloss mich dem angenehmen Gefühl der letzten Gedanken, die mir zuvor durch den Kopf gingen, noch ein bisschen nachzuhängen.

Heute stellte sich mal wieder nach längerer Zeit ein richtiges Sonntagsgefühl bei mir ein.

Schon in meiner Kindheit prägte sich der Ausdruck bei mir dafür ein „Auf der Suche nach dem Nu“.

Ein Zustand ohne Erinnerungen oder Bilder, bloß ein einfaches Dasein ohne Raum oder Zeit.

So können gefühlte Stunden lediglich ein paar Minuten auf dem Wecker bedeuten oder aber auch gerne mal einen halben Vormittag.

Während ich im Moment gemütlich mein Sonntagsfrühstück genieße und draußen gerade mal knapp 11 Grad Celsius bei diesigem Wetter ist, trägt mich noch immer diese zeitlose Stimmung.

Mal abwarten, was der Sonntag weiter zu bieten hat.

2 Antworten zu “28.04.2019 – Sonntagmorgen , Tagebuch Teil 1

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..