16.04.2019 – Dienstag , Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter)

Angeregt durch den morgendlichen Halbwachtraum gingen meine Gedanken durch mein bisheriges Leben.

Ich war noch nie jemand, der sich leicht in eine Kategorie stecken ließ.

Von fröhlich, unbekümmert, ausgelassen bis zu düster, traurig, melancholisch, konnte ich so rasch wechseln wie mein Hemd.

Wobei ich irgendwann feststellte, dass beide Seiten sehr eng verbunden sind und ich selten in einer der Stimmungen für länger festhing.

Man könnte sagen, ich liebte einfach das Leben, so wie es gerade kam oder ging, immer versuchend, das Beste daraus zu machen.

Denn das die Zeit niemals stillsteht und sich nur in eine Richtung, nach vorne, bewegt erkannte ich bald.

Eins jedoch kann man nicht behaupten, dass ich das Leben nicht ernst nahm, allerdings eben nicht todernst.

Werbeanzeigen

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.