06.01.2019 – Sonntagabend , Lebensweisheit / Zitat

Arthur Rudolph Freiherr von Lüttwitz (* 9. April 1865 auf Schloss Lodygowitz; † 6. Mai 1928 in Baden-Baden) war ein preußischer Generalleutnant sowie Militärattaché.

20 Antworten zu “06.01.2019 – Sonntagabend , Lebensweisheit / Zitat

  1. Hallo Dieter,
    nein – Sie wird niemals kommen. Denn jeder Mensch wird auf andere Weise glücklich.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Monika

    Gefällt 1 Person

  2. diemachtderwahrheit

    Ich meine, dass Lüttwitz hätte schreiben müssen …..“wahre Glück“.
    Denn zwischen Glück und wahrem Glück liegen nunmal Welten, wie wir beide ja bereits gelernt haben ❤

    Gefällt 1 Person

  3. Wenn Gott gewollt hätte, dass wir Menschen glücklich werden, dann hätte er uns nicht aus dem Paradies vertrieben.

    ©PP

    Gefällt mir

    • diemachtderwahrheit

      Hat er nicht, diese Entscheidung haben wir selbst getroffen 😦

      Gefällt 2 Personen

      • Er hat uns immerhin verboten, vom Baum der Erkenntnis zu naschen und hätte wissen müssen, dass die verbotenen Früchte gerade verlocken. Da hätt ich mir mehr liebevoll-verzeihende Empathie gewünscht. Gott hat uns erschaffen: Wer ist schuld, wenn das Brötchen nicht aufgeht: Das Brötchen selbst oder der Bäcker? Und Rache ist ein schlechter Ratgeber. Uns aus Rache auf die Erde zu verdammen, zeugt nicht gerade von Klugheit, wenn man sieht, was auf der Erde täglich passiert: Fressen und gefressen werden, Kriege, Folter, Unterwerfung, Versklavung, Hexenverfolgung, Kindesmissbrauch usw. 😦

        Gefällt 1 Person

        • Wie vieles was in der Bibel steht nach meiner Meinung nur eine Erfindung oder Falschinterpretation der Kirche, dass Gott Adam und Eva aus dem Paradies geworfen hat.
          Es wurde auch niergends darauf hingewiesen, dass die über 900 Jahre alten, eigentlich 900 Monde alt waren, also gerade mal 75 Jahr nach unserer heutigen Rechnung.

          Gefällt 2 Personen

          • Ja, so beginnt die Bibel .. Leider viele Mängel in der Übersetzung. Und auch das Paradies ist nur ein Gleichnis, denn der Baum der Erkenntnis hat uns die Erkenntnis des Guten und Bösen gebracht und damit haben wir Gut und Böse, also die Moral erst für uns sichtbar gemacht und können seitdem nicht mehr unschuldig leben. Ich bin natürlich darin auch eine gespaltene Persönlichkeit, verstehe auf der einen Seite, aber provoziere auch gern mal die Vertreter eines unfehlbaren Gottes. Sorry 😉

            Gefällt mir

        • diemachtderwahrheit

          Nein Sven, so funktioniert das nicht. Hier ist keinerlei Rache im Spiel, sondern die Entscheidung des Menschen ganz alleine.
          Der Mensch hat diese innige Verbindung zu Gott abgebrochen, und ist ein selbständiges Wesen geworden. Jetzt liegt es an ihm ganz alleine, ob er diese innige Verbindung mit Gott wieder haben möchte oder nicht.
          Die meisten wollen es nicht.
          Sie entscheiden sich für diese Welt, die sie selbst so errichtet haben, und weiter dabei sind, diese Greuel noch zu erweitern.
          Wofür entscheidest Du Dich?

          Gefällt 2 Personen

          • Der frühe Mensch ohne jegliches Wissen und Gewissen, der nackt in die Welt geworfen wurde und dessen Festplatte noch unbespielt war, wie konnte der denn bitte die Entscheidungsfreiheit haben, sich für oder gegen Gott zu entscheiden? Adam und Eva sind so unschuldig wie zwei Kinder. Ihnen gebürt Mitgefühl und nicht die Bestrafung. Ein liebender Gott hätte anders gehandelt. Deshalb war es auch nötig, dass Jesus Christus im Neuen Testament die Werte wieder ins rechte Licht rückte und die Schuld durch sein Leiden von uns nahm, die Gott uns zugewiesen hat. Jesus spricht von Liebe und Verzeihen und das ist mein Glaube. Das Alte Testament hat Jesus ad absurdum geführt durch sein Opfer. Der Gott der Rache, der Hölle und des Fegefeuers ist nicht mein Gott. Mit Feuer gedroht wird übrigens auch im Glaube der Moslems. Ein Gott, der mit der Angst der Menschen agiert, kann kein wahrer Gott sein. LG PP

            Gefällt mir

            • diemachtderwahrheit

              Na gut Sven – wollen wir es einfach dabei belassen, dass Du ganz offensichtlich Katholik bist und ich einen Weg gefunden habe, der alles so erklärt, dass keine Fragen mehr offen bleiben.
              Du kennst diesen ja schon, deshalb brauche ich ihn nicht mehr zu nennen.
              Hab es fein, Sven
              D.B. ❤

              Gefällt 2 Personen

              • Fragen bleiben immer. Ich bin als Katholik geboren: Taufscheinchrist ohne Möglichkeit mich anders zu entscheiden, früh indoktriniert und zum Glauben manipuliert. War es bei dir anders? Ich bin aber aus der katholischen Kirche ausgetreten. Ich möchte mich bei dir entschuldigen, wenn ich deine Glaubensgefühle verletzt habe, aber für mich gibt es den Gott der Juden nicht oder mal mit Nietzsche gesagt: Gott ist tot. LG PP

                Gefällt mir

              • Du kommst nie auf mein Blog. Das macht mich misstrauisch. Was hast du zu verbergen?

                Gefällt mir

                • Ich hab deinen letzten Kommentar gelöscht und denke damit dürfte diese Diskussion hier beendet sein.
                  Wie sagt man „mein Blog meine Regeln“
                  VG Dieter

                  Gefällt 1 Person

                  • diemachtderwahrheit

                    Wie schade Dieter, dass Du diesen Kommentar gelöscht hast, denn ich liebe diese Momente, wo man den wahren Charakter eines Menschen erkennt. Wo die Schicki-Micki Fassade abbröckelt und die einschmeichelnden Worte plötzlich knallharte Realität werden. Es ist immer wieder interessant zu erfahren, dass Menschen ihre Herkunft nie auf Dauer verbergen können.
                    Mach Dir also keinen Kopf mein Schatz – es war doch zu erwarten, dass er eines Tages sein wahres Gesicht zeigt. ❤

                    Gefällt 1 Person

                • @Herzkoma, nach deinem letzten Kommentar an „ohnemachtder wahrheit“, die ich so nicht gegen meine Herzallerliebste akzeptieren kann und werde, befindest du dich nun auf der Sperrliste für Kommentare.

                  Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s