16.12.2018 – Sonntag , Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter)

In der Nacht vom Freitag auf Samstag hatte ich, was selten vorkommt, gemischte Träume.

Meist kommen schöne oder unruhige Gedankenfragmente während des Schlafs. Mal nur kurze, aber auch schon welche, die mich durchgehend stark beschäftigen.

Aber diesmal hatte ich zuerst einen richtigen Albtraum, der mich dann gegen 4:30 Uhr hochschrecken ließ.

Nach einem der inzwischen üblichen nächtlichen Toilettengänge schlief ich recht schnell traumlos ein. Zumindest kam es mir so vor.

Irgendwann schlich sich dann, zum Teil aus eigenen erlebten Erinnerungsfetzen gemischt mit Filmausschnitten, eine längere Sequenz von unterschiedlichen Urlaubseindrücken in mein Dahindämmern.

Es erstaunt mich immer wieder, wie empfindlich mein Unterbewusstsein auf Dinge des Tages reagiert, die ich oft nicht bewusst registriere.

Ebenso wie Signale meines Körpers auf Kälte, Hunger oder sonstige Missempfindungen im Unterbewussten mit in diese Träume einwirken.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.