08.12.2018 – Samstag , Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter)

Wiegen Gedanken eigentlich etwas bzw. können sie nicht nur das Empfinden, sondern die tatsächliche Wahrnehmung beeinflussen.

Also quasi eine Wechselwirkung zwischen psychischer und physischer Masse.

Es könnte allerdings auch sein, dass man, je nachdem, was einem durch den Kopf geht, seine Muskeln unterschiedlich anspannt oder locker lässt und dann diese eine Gewichtsveränderung herbeiführen.

Dabei geht es nicht um Kilogramm, aber immerhin schon im Bereich von 100 – 300 Gramm, bei mehrfachem Wiegen hintereinander.

Wobei bereits der erste Schritt auf die Waage mit einem Bein Abweichungen von 28 Kg bis zu 80 Kg anzeigen können.

7 Antworten zu “08.12.2018 – Samstag , Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter)

  1. diemachtderwahrheit

    Hmm, mein Bärchen
    Ich sehe hier aber zwei voneinander unabhängige Überlegungen.
    1. die ersten beiden Sätze, wo es um Wahrnehmung geht, und von der Du ja defintiv weisst, dass die Kabbalah sie mit „Ja“ beantwortet.
    2. den Rest, wo es um einen Kalorienverbrauch geht, wobei dieser enorm erhöht sein kann, wenn damit Ängste und Sorgen verbunden sind, weil damit letztlich, wie Du ja schreibst, auch die gesamte Muskulatur beteiligt ist, vorallem durch extreme Anspannungen.
    ❤ ❤ ❤
    Wobei ich natürlich nicht ausschliesse, dass ich hier was falsch verstanden habe.

    Gefällt 1 Person

    • Bei deiner ersten Überlegung hast du sicherlich recht, mein Herzblatt ❤ .
      Denn wenn man sich vom materiellen Standpunkt löst erfährt man eine gewisse Leichtigkeit des Sein.
      Ich hätte jedoch nicht gedacht, dass man dies sogar am Gewicht feststellen kann.

      Nachdem ich mich allerdings innerhalb von Minuten hintereinander gewogen hatte, kann das mit dem Kalorienverbrauch nicht zutreffen.
      ❤ ❤ ❤

      Gefällt 1 Person

  2. Sehr geistreich und originell. Auf die Idee wäre ich niemals gekommen. Aber ich sehe auch einen gewissen Humor, der die Sache etwas ins satirisch Übertriebene zieht und dadurch den Gedanken des Gewichtsverlustes durch Gedanken ad absurdum führt.

    Das sind Gedankensplitter bzw. Aphorismen, die mir Gefallen und mich zum Weiterdenken anregen, weil die Verbindung von Wahrheit, Witz und Charme stimmt.

    Gruß auch an deine Herzensdame: Sie scheint sehr belesen zu sein in der Religion, von welcher das Christentum abstammt.Die Kabbalah ist vergleichbar mit der Bhagavad Gita der Inder: Uralte Weisheit gesammelt und festgehalten über die Zeit zum Wohle der Menschen.

    Ich bin beglückt 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Danke, das ging mir heute Morgen einfach so durch den Kopf und ich schaffte es, die Gedanken, bis nach dem Frühstück und Wohnungsputz, festzuhalten.
      Wer mich persönlich länger kennt, weiß, dass ich oft einen kleinen Schalk im Nacken sitzen habe 🙂
      Die Grüße richte ich gerne aus.
      Nachdem ich gute 40 Jahre alles Mögliche im spirituellen Bereich gelesen habe, kam ich durch sie auf die reine Lehre der Kabbalah.
      Bis dahin hatte ich es irgendwie als Hokuspokus abgetan mit Kartenlesen, Zahlenmystik, etc.
      Nun bemühen wir uns gemeinsam die Geheimnisse zu entdecken und enträtseln.

      Gefällt 1 Person

      • Die tiefere Wahrheit bezeut sich dadurch, dass alle überlieferten Bücher der Weisheit ähnliche Erkenntnisse gesammelt haben, unabhängig von der Glaubensrichtung. Doch es gibt auch oft Unklarheiten durch schlechte Übersetzung oder dass man die Weisheit als Gleichnis verstehen sollte. Aber wie ein Gleichnis erkennen, wenn die Übersetzung falsch ist? Natürlich verlangen auch alle Tätigkeiten nach Kalorien, die nicht körperlicher Art sind. Aber was damit wirklich gesagt sein soll, kann man nur aus dem Gesamtzusammenhang erkennen. Das chinesische „I Ging“ ist wohl eher Hokuspokus so wie Tarot oder die Sternzeichen. Aber seltsamerweise trifft auf mich alles zu, was die Astrologie über mein Sternzeichen „Löwe“ sagt ..

        Gefällt 1 Person

  3. Gedanken sind Energie habe ich einmal gehört und das hört sich für mich plausibel an. Das heißt dann für mich, dass ich gar nicht unterscheiden brauche zwischen Physischem und Psychischem. Zumindest in diesem Kontext. Wobei sich dann die Frage stellt, was alles ein Gedanke ist, und dann wird es schon wieder kompliziert. Jedenfalls habe ich die Idee, dass ein Gedanke etwas wiegen kann, als inspirierend empfunden! Schönen Abend, Bernhard

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Dieter Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.