28.09.2018 – Freitagmorgen , Tagebuch Teil 1

Ich hatte schon bessere, erholsamere Nächte, aber dennoch kam ich einigermaßen ausgeruht, mit nur einer knappen Stunde Verspätung, aus den Federn.

Nach einem kleinen Frühstück geht es in die Küche, das Brot in den Backofen schieben und Vorbereitungen fürs spätere Kochen in Angriff nehmen.

Die meiste Arbeit macht dabei, den Rosenkohl zu putzen.

Auch wenn er so gut schmeckt, ist es nicht optimal für meinen Rücken, so lange vorm Spülbecken zu stehen und jedes einzelne Röschen zu bearbeiten.

Dagegen ist das Kartoffelschälen fast eine Erholung.

Aus dem Kochwasser der Kartoffeln und des Rosenkohls wird später eine leckere Käsesoße werden.

Werbeanzeigen

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.