16.08.2018 – Donnerstagabend , Tagebuch Teil 3

Nach dem zweiten Gang in die Stadt war ich dann auch wirklich Reif für ein ausgiebiges Nachmittagsschläfchen.

Wobei ich da eher an 1 bis 2 Stunden dachte, jedoch feststellte, beim richtig wach werden, weit über drei Stunden geschlafen zu haben.

Danach musste ich erst einmal die aufkommende Hektik unterdrücken, denn es ist weder nötig noch möglich, die verschlafene Zeit aufzuholen.

Außerdem sollte ich den mit 26 Grad Celsius, Sonnenschein und wolkenlosen blauen Himmel angenehmen Spätnachmittag, einfach in vollen Zügen auskosten.

Bevor ich mich in aller Ruhe über mein Abendessen hermache und dabei einen Krimi genieße, hatte ich mich um die Wasserstellen meiner gefiederten Freunde zu kümmern.

Zu der Lebensweisheit und Witze komme ich eben etwas später am Abend.

Advertisements

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.