05.07.2018 – Donnerstagmorgen , Tagebuch Teil 1

In der Nacht war es zwar kühler, aber irgendwie eine sehr drückende Luft, die das Atmen und ebenso das Schlafen erschwerte.

Dennoch kam ich am Morgen einigermaßen ausgeruht früh in den Donnerstag.

Auch wenn die Sonne nicht scheint, ist es mit 22 Grad Celsius noch immer warm genug, sodass die feuchte Luft eine unangenehme Schwüle erzeugt.

Zumindest meint mein Kreislauf, ich solle den Tag ruhig angehen und nichts Anstrengendes unternehmen.

Heute steht das Einkaufen in der Stadt als Hauptpunkt auf meiner Tagesplanung, was ich gerne ausfallen lassen würde.

Aber leider muss ich sowohl zur Post als auch etwas für meine Mutter kaufen, das es nicht im Rewe um die Ecke gibt.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.