23.01.2018 – Dienstag , Tagebuch Teil 3 (Überlegungen zum Blog)

Nachdem es im Moment ganz danach ausschaut, dass aus dem geplanten Buchprojekt nichts wird, habe ich mir überlegt einiges aus meinem Leben hier zu posten.

Wobei ich mir über die Form bzw. Art und Weise bisher im unklaren bin.

Anekdoten, kleine Geschichten, Lebenserinnerungen, Geschreibsel, gerade das, was mir aus früherer Zeit durch den Kopf geht.

Eine chronologische Reihenfolge, denke ich, wird es zumeist nicht geben. Aber dafür besteht im Blog die Möglichkeit, es in Kategorien zu packen.

Für Anregungen, wie ich dies besser bzw. anders gestalten könnte, bin ich dankbar.

28 Antworten zu “23.01.2018 – Dienstag , Tagebuch Teil 3 (Überlegungen zum Blog)

  1. Warum willst du dein Buchprojekt auf Eis legen, Dieter, aller Anfang ist schwer und so schlecht ist die Idee nicht.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Dieter,
    warum sollte Dein Buchprojekt
    denn keinen Sinn mehr machen.
    Du kannst doch wirklich gut und interesant schreiben.
    Aber wahrscheinlich ist die Umsetzung ( Verlag ) kompliziert.
    ausserdem bedeutet es natürlich auch sehr viel Arbeit.
    ich jedenfalls hätte mich sehr gefreut
    Viele Grüsse
    Michael aus Bremen

    Gefällt mir

  3. Verlage bekommen unzählige Lebensgeschichten angeboten und haben meist, wegen der zu geringen Verbreitung, wenig Interesse sie zu veröffentlichen.

    Nur mit den heutigen Möglichkeiten kannst Du Deine Geschichte abtippen und ausdrucken. Dann lässt Du es binden und hast ein schönes Exemplar, das Deine Erlebnisse festhält. Du kannst ja, wenn Du glaubst, es besteht Interesse an Deinen Lebensgeschichten, mehrere Exemplare ausdrucken und binden lassen. Dann kannst Du diese bei Interesse verschenken oder verkaufen.

    Gefällt 1 Person

  4. und wenn du es als ebook veröffentlichst? z. b. bei neobooks oder bookrix? kostet nix, du bist frei in der gestaltung und dir wird auch eine isbn nummer serviert. so kommt das buch in alle entsprechenden shops und wie jedes offiziell veröffentliche schreiben landet es auch in der deutschen nationalbibliothek….

    Gefällt 1 Person

  5. Monika-Maria Ehliah

    Hallo Dieter,
    mache es einfach so, wie es für dich stimmig ist
    und sich gut anfühlt.
    Segen dir!
    M.M.

    Gefällt 1 Person

  6. Ich würd noch ein zweites Blog eröffnen aus deinem Account heraus, wo du der Admin bleibst und die Texte darauf bringen und beides dann verlinken. Du brauchst nur für jeden Accont eine neue Mailadresse und das ist kein Problem.

    Wenn das nicht funzt einfach ein ganz neues Blog anlegen und dich dann dort als Admin eintragen. Aber du brauchst immer für jedes neue Blog bei WordPress eine neue Internetadresse.

    Ist nur ein Vorschlag. Viel Erfolg, 😉

    Gefällt 1 Person

    • So hatte ich es bei Blog.de, aber hier kann man, wenn nötig mehrere Blogs unter dem Hauptnamen erstellen.
      Wobei ich es vorziehe, so lange der Platz reicht, dies lieber über eine Menüstruktur in einem Blog zu steuern.
      Ist es schon anstrengend den richtigen Menüpunkt im Beitrag anzusteuern, so sehe ich große Probleme mit meiner Konzentrationsfähigkeit, den entsprechenden Blog zu einem Beitrag immer auszuwählen.
      Wahrscheinlich würde mehr als nur einmal dann alles im falschen Blog stehen.
      Falsche Kategoriezuordnungen oder Suchbegriffe lassen sich jedoch im Handumdrehen bereinigen.
      VG Dieter

      Gefällt 1 Person

      • Es gibt noch ne Möglichkeit, wo man andere Texte in dem linken Rand bringen kann. Aber das muss ich erstmal selbst wieder austestesten, bevor ich es dir empfehle. Ich arbeite daran, LG PP

        Gefällt 1 Person

      • Du musst dich als Admin anmelden und dann anklicken: Eine neue Seite erstellen. Und da kannst du dann alles veröffentlichen, was dir auf dem Herzen liegt .. Und es wird eine neue Seite innehalb deines Blogs .. LG PP

        Gefällt 1 Person

        • Hab ich mit dem Beitrag „Über – mich und meinen Blog“ ausprobiert, aber keine Verbesserung gesehen gegenüber normaler Texte

          Gefällt 1 Person

          • Ne, dann hast du eine neue freie Seite zum Schreiben, wenn dus machst ..

            Gefällt mir

          • Is irgenwie der Riss drin, ich bin auch out

            Gefällt 1 Person

            • Wollte ich gerade auf deinen letzten Kommentar schreiben 🙂 irgednwie schreiben wir da aneinander vorbei.
              Dennoch vielen Dank für den Hilfeversuch
              Viele Grüße
              Dieter

              Gefällt 1 Person

              • Ich habs jetzt gefunden, was ich dir vorschlagen wollte: Du gehst auf das W in dem Kreis oben links, dann in dem Menü ganz unten auf WP-Admin. Dann auf „Seiten“ –> „Neue Seite“. Ich hab da eine Seite eröffnet, die jetzt neben meinem „About“ steht und „Vampire“ heißt. Da bring ich jetzt meine 100 Vampirgedichte, bzw. kopier sie auf einen Schlag rein.

                Das heißt, man kann auf einer neuen Seite neue Themen separat einbringen. Aber es kann sein, dass ich deinen Wunsch nach einer separaten Sache immer noch nicht verstanden habe. Bin grad in ner Depression, gedankenmäßig 😉 LG PP

                Gefällt 1 Person

              • PS: Diese neue Seite ist unendlich, das heißt, du kannst deine Texte chronologisch untereinander schreiben. Musst halt formatieren, wenn dir die Gestaltung nicht zusagt. Da kann man sich einen kostenlosen Editor herunterladen, der alle Farben, Schriften, Hintergründe zaubert und dann den formatierten Text als Html-Text unter Html einfügen. Chronologie entsteht hier wie bei einer Homepage: Man schreibt den jeweiligen nächsten Text entweder immer über den vorhergehenden oder darunter. Lässt immer etwas Platz zwischen den Texten und gestaltet die Überschriften etwas fetter. Man kann auch Balken zwischen die Texte bringen, was gut aussieht. Kannst ja mal hier schauen. Da hab ich vierhundert Gedichte auf vier Homepageseiten:

                http//prinzprospero.de

                Gefällt 1 Person

                • Leider passen deine Vorschläge nicht zu meinem Problem.

                  Ich bin noch dabei Stück für Stück mein Leben aufzuschreiben und dies nicht unbedingt in der richtigen chronologischen Reihenfolge.

                  WordPress bietet nur die Möglichkeit etwas nach Kategorien, Rubriken, Schlagwörtern selektiert anzuzeigen.

                  Dabei wird jedoch immer das letzte gespeicherte zuerst ausgegeben.

                  Am einfachsten kannst du es sehen unter dem Menüpunkt „Lebenserinnerungen“ ; „Wuschel“.

                  Dort erscheint Teil 26 zuerst und du müsstest durchblättern, um zum 1. Teil bzw. dem dazugehörigen Index zu kommen.

                  Es gibt keine Funktion zur letzten Seite des Suchergebnisses zu kommen oder die Sortierung zu ändern.

                  Also bleibt mir nichts übrig, als einen Index pro Menüpunkt per Hand aufzubereiten und zu pflegen. Diesen muss ich dann ebenfalls manuell an die erste Position des Suchergebnisses platzieren.

                  Aber dennoch viele Dank für deine Mühe
                  VG Dieter

                  Gefällt 1 Person

                  • Ich hab meine Vampir-Texte jetzt drin. Das ist ein fertiges Manuskript und ich etwa kann manuell die Reihenfolge der Texte jederzeit ändern. Aber die Reihenfolge stimmt so. Hab ja immer Datum angegeben. LG PP

                    Gefällt 1 Person

                    • Das kann ich erst dann so machen, wenn ich alle Texte zusammen habe.
                      Solange ist es wie ein Buch, das mit der letzten Seite beginnt und als lose Blätter, in einem großen Karton unsortiert liegt.
                      Für mich sehr unbefriedigend, da ich diese Problematik bereits 1985/86, als Teil meines Forschungsprojektes in den USA, als Crossreferenzing-System gelöst habe.

                      Gefällt 1 Person

                    • Ja, jetzt versteh ich es besser. Man müsste für jeden Text eine eigene Seite oder ein Modul haben und diese dann am Ende in die richtige Reihenfolge verschieben.

                      Gefällt 1 Person

                    • Genau, so etwas suche ich

                      Gefällt 1 Person

                    • Ich hab das bei beepworld. Die Homepage hat in der Gratisform nur vier Seiten zum beschriften. Kaufst du aber die Proversion, dann kannst du 200 Seiten anlegen, die du jeweils benennen musst, weil die Namen in einem Seitenmenü auftauchen. Indem du die Menü-Namen verschiebst, verschiebst du auch die Texte. Du nennst den ersten Teil bzw die erste Seite: Tagebuch und wenn die Reihenfolge stimmt, nennst du die erste Seite „Tagebuch 1“ usw. Aber die Homege kostet mit 200 Seiten 750 inkl. eigene Domän. Für die Hälfte ohne Domän und nur 50 Seiten.

                      https://valao.de/beepworld

                      Gefällt 1 Person

                    • Ich denke, eine Homepage ist nicht, nach was ich suche. Immerhin habe ich schon über 250 Beiträge und gerade mal die ersten 20 Lebensjahre rudimentär aufgeschrieben.
                      Aber es hat auch nicht so eine hohe Priorität, war nurmal so eine Idee um das Lesen, während ich noch am Schreiben bin, zu erleichtern.

                      Gefällt 1 Person

                    • Du kannst auch die Gratisversion von Beepworld nehmen, denn mir fällt gerade ein, dass man auf einer Seite beliebig viele Text- und Bildmodule eröffnen und befüllen kann, so dass die Seite dann aussieht wie eine Zeitungsseite. „Beliebig viele“ ist wohl übertrieben, denn irgenwann streikt der Editor, aber ich hab immer 100 Gedichte oder mehr auf einer Seite und da muss man ganz schön runterscrollen, um zum Ende zu gelangen wie du siehst unter „Vampire“. 89 Texte übereinander. Mit den Modulen kannst du natürlich auch nebeneinander stellen oder versetzt usw. Ich würd mich da einfach mal mit einem Benutzernamen und einer Email anmelden und ein wenig experimentieren .. Kostet ja erst, wenn du wirklich das Pro-Paket buchen solltest. Aber wenn dir vier Seiten reichen, bleibt es kostenfrei.

                      Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.