12.08.2017 – Samstagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Ein Mopedfahrer kommt an einen schmalen Fluss

Er fragt einen Mann, der dort gerade so herumsitzt, ob der Fluß tief ist oder so seicht, dass man durchfahren kann.

„Der ist ganz flach“, sagt der Mann, „du kannst locker durchfahren“.

Der Mopedfahrer gibt Gas, fährt rein und steckt gleich bis zum Hals im Wasser. Wütend brüllt er den am Ufer an.

Der antwortet: „Ich verstehe das wirklich nicht. Erst vorhin ist eine Ente durchgewatet, der ging es bloß bis zur Brust.“

‚+++++++++++++++++++++++++

Bei einem simulierten Angriff muss sich die Truppe gegen einen „imaginären Feind“ verteidigen, wie der Feldwebel es nennt.

Er bellt Befehle, doch die Rekruten zeigen nur wenig Reaktion.

„Sie da“, ruft der Feldwebel, „der imaginäre Feind rückt vor, Sie geraten ins Kreuzfeuer!“

Der Rekrut geht zwei Schritte zur Seite.

„Was tun Sie denn da, Mann?“, brüllt der Feldwebel, rot vor Zorn.

Der Rekrut: „Ich stelle mich hinter einen imaginären Baum.“

‚+++++++++++++++++++++++++

Zwei Bauern unterhalten sich.

„Wo hast du denn dieses fürchterliche blaue Auge her?“

„Gestern beim Melken!“

„Wie denn das?“

„Och, die blöde Kuh hat die ganze Zeit so fürchterlich mit dem Schwanz geschlagen – da hab ich ihr nen Ziegelstein drangebunden…“

‚+++++++++++++++++++++++++

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s