09.08.2017 – Mittwoch , Tagebuch Teil 1

Heute habe ich es richtig genossen mich noch einmal Umdrehen zu können nach dem Weckerklingeln und für 30 Minuten weiter zu dösen.

Mit knappen 20 Grad Celsius war es auch nicht zu warm oder kalt.

Das einzige was ich vermisste war das fröhliche Zwitschern der Vögel auf meinem Balkon bzw. der Hecke davor.

Irgendwie kommen sie im Moment wenig bei mir vorbei oder es kommt mir nur so vor.

Inzwischen ist das Wohnzimmer fertig gesaugt und abgestaubt, die gemischte Gemüsepfanne mit den Tortelloni gekocht.

Bis die Schnitzel in die Pfanne müssen, bleibt mir genug Zeit in aller Ruhe meinen Frühstückskaffee auszutrinken und dabei einen Tagebucheintrag zu schreiben.

8 Antworten zu “09.08.2017 – Mittwoch , Tagebuch Teil 1

  1. Ab nächste Woche hab ich vier Wochen Urlaub und da ich nicht wegfahre und mal das Leben einfach so hier genießen möchte, kann ich dann auch mal länger schlafen 🙂

    Aber da hab ich auch mein Programm schon in lockeren Umrissen fertiggestellt. Es geht mir darum, endlich mal Manus ausdrucken zu lassen und an die Verlage zu versenden. Aber alles relaxt und unterbrochen von Ausflügen mit dem Mountainbike ins schöne Hessenland, meine Umgebung.

    Bewundere deine Konsequenz: Ander poven bis in die Puppen und lassen sich gehen. Du hast ein tägliches Programm, fast wie ein Arbeitsplan in einer Firma. Deine Geliebte kann stolz auf dich sein, weil du auch für sie und den Hund Verantwortung übernimmst und zudem für deine Mutter.

    Da kann sich mancher in deinem Alter eine Scheibe abschneiden, obwohl du ja erst in den mittleren Jahren bist, denn meine Ärztin hat gemeint, dass die heutigen Menschen wohl alle noch älter werden, als die Generation vor uns. Wer heut 50 oder 60 Jahre alt ist, der ist biologisch eigentlich 15 Jahre jünger. Probleme mit der Gesundheit haben heute auch schon Jüngere: Die einen essen zuviel, die anderen zuwenig, was beides zu Spätfolgen führt, ohne die psychischen Auswirkungen zu berücksichtigen.

    Ich kann dich jedenfalls nur aus meiner kleinen Sicht auf dein Leben und meine Einsicht ins Leben allgemein, bestärken: Du bist – glaube ich – auf einem guten Weg. So Vorbilder braucht die Welt, so Blogger braucht eine jede Blogger-Gemeinschaft, so Menschen setzen dem Bösen in der Welt etwas Gutes entgegen, indem sie gottgefällig leben.

    Das musste mal raus und gesagt werden. LG Sven 🙂

    Gefällt 2 Personen

    • Wie vieles oder das meiste kann etwas sowohl ein Segen als ebenso ein Fluch sein.

      Schon als Kleinkind war es für mich unerträglich, länger als 8 Stunden schlafen zu sollen. Wobei ich mich ohne Probleme mit Nichtstun beschäftigt halten konnte.

      Die einzige Zeit, in der ich länger schlafen konnte, war, wären der Krise meiner Krankheit.

      Mein täglicher Arbeitsplan ist Teil meines Versuchs den Burnout im Griff zu behalten.

      Mit diesen Plänen hatte ich Zeit meines Lebens die besten Erfolge, egal ob Schule, Beruf oder was ich sonst anpackte.

      Es zeigt mir, dass ich durch die Art meiner Lebensführung sowohl in die Erkrankung stolperte, als auch wieder daraus hervorgehe.

      Wenn ich jemand anderen durch mein Tagebuch ein bisschen inspirieren kann, freut es mich sehr, sehe mich aber nicht unbedingt als Vorbild.

      Danke für deine Worte, die sehr aufbauend für mich sind und mich bestärken, einen guten Weg eingeschlagen zu haben.

      Wünsche dir einen schönen erholsamen Urlaub

      VG Dieter

      Gefällt 1 Person

  2. Liebster Schatz
    Es ist ein Auf und Ab mit den Vögelchen.
    Wenn sie die Mauser haben oder Junge zu versorgen, dann brauchen sie für sich selbst viel mehr, als wenn ihnen mal eine Pause vergönnt ist.
    Ich denke sie haben jetzt zweimal Junge auf die Welt gebracht, und jetzt dürfen sie ein wenig ausruhen.
    Ich erinnere mich allerdings, dass es in etwa diese Zeit war vor einem Jahr, als ich mit Füttern im Sommer anfing, und da frassen sie mich arm, weil sie mitten in der Mauser steckten.
    Mach Dir ja keine Sorgen mein Herz, die kommen sehr bald schon wieder in Scharen, und der nächste 25kg-Sack wird bald fällig 😀

    Gefällt 1 Person

    • Meine geliebte süßes Babsie ❤
      Heute Nachmittag müssen wieder mehr da gewesen sein, denn als ich die Rollläden schloss, sah ich das Futterhäuschen leergefuttert. 🙂
      Dein Dieter ❤

      Gefällt 1 Person

      • Eben, so meinte ich das.
        Die wirst Du nicht mehr los mein Bärchen.
        Dein Balkon ist für die ein neu eröffnetes Restaurant mit einer kostenlosen Essensausgabe.
        Die stehen jetzt, so lange Du das Häuschen auffüllst, ihr ganzes Leben lang Schlange.
        Und dass es regelmässig aufgefüllt wird, dafür sorgen wir beide – nicht wahr mein Herz?

        Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.