01.08.2017 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

Nach einer teilweise schwülen Nacht kam ich am Morgen zwar früh, aber mühsam aus dem Bett in einen schönen Sommertag.

Die bereits 27 – 28 Grad Celsius ließen auf einen heißen Tag schließen, da auch weder Wind noch Wolken zu sehen waren.

Dennoch machte ich mich gleich, nach einem kleinen Frühstück und dem Aufschreiben meiner ersten Gedanken, für meine geliebte Babsie, daran meinen Tagesplan abzuarbeiten.

Nun ist der Brotteig fast fertig, die Badehandtücher gewaschen, das Wohnzimmer gesaugt und abgestaubt.

Eine kleine Verschnaufpause tut da ganz, gut bevor es mit den Schreibtischarbeiten weitergeht.

Etwas später habe ich noch den Lebensmitteleinkauf fürs morgige Kochen vor mir. Dabei werde ich mir ein leckeres Mittagessen vom Metzger und der Salattheke mitnehmen.

Meine gefiederten Freunde auf meinem Balkon habe sich gerade beschwert, dass es langsam Zeit für ihr Mittagessen wäre.

Advertisements

8 Antworten zu “01.08.2017 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

  1. Du hast wie meine Nachbarin die Nacht versäumt: Als ich zum Weg zur Arbeit war, kamen plötzlich dicke Tropfen vom Himmel und ein Sturm kam auf, der den folgenden Platzregen in jede noch so trockene Ecke trieb. Ich hab mich untergestellt, aber war nutzlos: Der drehende Sturmwind hat meine Kleidung durchnässt. Sowas hat ich noch nie erlebt. Ferne Blitze durchzuckten den Himmel. Nach 20 Minuten war der Spuck vorbei, kein Regen mehr, kein Wind mehr, kein Blitzen am Himmel. War alles so zwischen halb vier und vier. Da schläft jeder. Nur ich kam zu spät auf der Arbeit an .. LG PP

    Gefällt 1 Person

  2. Es ist 14.30 und Wien hat 39° erreicht.
    Die Meiserl beschweren sich auch, wenn der Silo leer ist, doch nichts gegen die beiden Spechte. Da klopft einer lautstark ans Fenster, wenn er sieht, dass nur noch der Boden bedeckt ist.
    Wartet gar nicht erst, bis nichts mehr da ist…..ist doch sehr umsichtig, nicht wahr?
    Hab einen schönen Tag mein Herz
    ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

    • Meine geliebte süße babsie ❤
      Ich komme gerade vom Einkaufen und mir reichten schon die 29 Grad, um nun total fertig zu sein. Sobald das Brot gebacken ist, verschwinde ich auf dem Sofa, um neue Energie aufzuladen.
      Mach Dir auch einen schönen Tag und gönn Dir etwas Ruhe, wenn es zu heiß ist, mein Herzblatt.
      Dein Dieter ❤

      Gefällt mir

  3. wünsche dir nur das Beste

    Gefällt 1 Person

  4. Das ist eben immer so eine Sache, wenn E(L)LAN fehlt !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s