06.07.2017 – Donnerstagabend , Tagebuch Teil 2

Damit es nicht zeitlich zu knapp wird, mit dem Einkaufen gehen, machte ich es mir bereits vor 16 Uhr auf dem Sofa für eine kurze Ruhepause bequem.

Nach etwa einer Stunde wurde ich von einem dumpfen Grollen geweckt und stellte fest das die Sonne hinter dunklen Regenwolken verschwunden war.

Dennoch entschloss ich mich gleich loszugehen, in der Hoffnung vorm Gewitter wieder zu Hause zu sein.

Ein Regenschirm hätte bei dem heftigen Wind wenig genutzt.

Direkt vorm Ladeneingang erwischten mich dann die ersten dicken Tropfen und so konnte ich mir mit dem Einkaufen Zeit lassen.

Vielleicht wäre das Unwetter weitergezogen, bis ich fertig bin, waren dabei meine Gedanken.

So ganz klappte es zwar nicht, aber nach 10 – 15 Minuten Wartens, konnte ich trockenen Fußes nach Hause zurückgehen.

Inzwischen hat es auf 26 Grad Celsius abgekühlt und so langsam weicht die drückende schwüle Luft.

Mit einer Tasse türkischem Apfeltee habe ich gemütlich eine Lebensweisheit und Witze für den Abend zusammengestellt.

Außerdem eine weitere Runde meiner alten Büroarbeiten erledigt und nun geht es mit dem Abendessen vor den Fernseher.

Zum Abschluss des Tages freue ich mich schon auf die schöne gemeinsame Zeit, mit meiner geliebten süßen Babsie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s