30.06.2017 – Freitagmorgen , Tagebuch Teil 1

Bis ich gegen zwei Uhr ins Bett kam, hatte es auf 16 Grad Celsius abgekühlt, aber soweit ich es erkennen konnte, ohne das es regnete.

Etwas frisch für die Sommerdecke, dennoch gerade akzeptabel für einen ruhigen Nachtschlaf.

Und so kam ich am Morgen recht früh aus den Federn in einen wettermäßig gemischten Tag.

Im Moment kann es sich nicht entscheiden, ob Sonnenschein oder doch vielleicht noch Regen, was sich auch bei der Temperatur mit knappen 18 Grad Celsius bemerkbar macht.

Das Freitagsbrot ist bereits im Backofen und in Kürze fertig.

Kartoffeln kommen gleich auf den Herd. Danach geht es ans Gemüse Putzen/klein schnippeln, in der Pfanne kurz anschmoren.

Fisch, Schnitzel und Würstchen werden soweit vorbereitet, dass sie nur noch gebraten werden müssen.

So bleibt mir etwas Zeit für eine Verschnaufpause und Schreibtischarbeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s