28.06.2017 – Mittwochmorgen , Tagebuch Teil 1

Nachdem es gestern spät abends noch anfing zu regnen, mit zum Teil heftigen Windböen, hatte es auf angenehme 20 Grad Celsius abgekühlt.

Genau richtig für eine erholsame Nachtruhe und das gleichmäßig Plätschern des Regens sehr einschläfernd.

Allerdings könnte es nun langsam wieder sonniger werden, wobei ich fast befürchte, heute einen verregneten kühlen Sommertag erwischt zu haben.

Aber wozu hat man eine Regenjacke, Stiefel und Regenschirm.

Das heutige Kochen ist relativ rasch erledigt, Bohnen, Nudeln, Brathering und so habe ich ausreichend Zeit mich um die Schreibtischarbeit zu kümmern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s