28.06.2017 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2 (Ämter: Finanzamt/Rentenversicherung/u.a.m.)

Wie schon fast nicht anders zu erwarten kam heute Post vom Finanzamt, als Aufforderung zur Abgabe der diversen Steuererklärungen für 2016.

In weiser Voraussicht bzw. langjähriger Erfahrung hatte ich bis auf die Körperschaftssteuererklärung alle am Montag online eingereicht.

Also nichts wie ran ans Telefon, um der Sachbearbeiterin meine Meinung mitzuteilen, die ganz geknickt eingestehen musste, dass sich da wohl zeitlich etwas überschnitten haben müsse.

Und ich natürlich keine Steuererklärung abgeben könne, die in ELSTER noch nicht freigeschaltet sei.

Schob es jedoch gleich auf die unzulängliche EDV. Wobei bereits ein Satz wie z.B. „Sollten die Erklärungen in der Zwischenzeit abgegeben sein, sehen Sie bitte dieses Schreiben als erledigt an“.

Aber es ist ja leichter gleich mit möglichen Strafgebühren zu drohen, wenn die Termine nicht eingehalten werden.

Zur Abrundung des ganzen kam heute auch mein Rentenanpassungsbescheid von immerhin 1,94 Euro mehr pro Monat.

Wobei ich davon keinen Cent sehe, sondern das Grundsicherungsamt dies eben weniger an mich zu zahlen hat.

Allerdings bekomme ich das Porto, um dem Amt die Änderung zuzusenden, nicht erstattet, geschweige von den Kosten für Drucker, Toner, Laptop anteilig.

So gesehen nicht nur eine 0-Runde, sondern ganz nach dem Spruch „Außer Spesen, nichts gewesen“ trifft es den kleinen Mann.

Advertisements

17 Antworten zu “28.06.2017 – Mittwoch , Tagebuch Teil 2 (Ämter: Finanzamt/Rentenversicherung/u.a.m.)

  1. beste Grüße zum Wochenteiler

    Gefällt 1 Person

  2. Und Emails mit Anhang werden nicht anerkannt …

    Gefällt 1 Person

  3. Alles gut, solange die Voraussicht weiß und nicht schwarz ist 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Was für ein Schiet, würde man hier sagen…

    Ich wünsche Dir trotzdem einen schönen Abend!

    Viele liebe Grüße aus der Heide!

    Gefällt 1 Person

  5. Hast du dich wenigstens fuer das Geschenk bedankt? Ich werde die Mitteilung fuer die diesjaehrige Rentenanpassung nicht bekommen, da es keinen Postverkehr gibt und aus gehiemhaltungsgruenden verschicken sie keine Mitteilung per E-Mail, obwohl wir im 21 . Jahrhunder leben.

    Gefällt 1 Person

  6. Babsie's Welt

    Lieber Dieter
    Hat denn das Grundsicherungsamt keine Wertanpassung in ihrem System?
    Menschen die Hartz IV beziehen, unterliegen doch genauso der Inflation. Die können doch nicht ewig am gleichen Stand bleiben?

    Gefällt 1 Person

    • Meine geliebte süße Babsie ❤
      Es gibt alle paar Jahre eine kleine Anpassung, die jedoch meist noch nicht einmal die Preissteigerung ausgleicht.
      Aber immerhin ist es über die Jahre von 370 Euro auf 405 Euro gestiegen.
      Viele liebe Grüße
      Dein Dieter ❤

      Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.