18.05.2017 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2

Heute habe ich auf meinen gewohnten Nachmittagsschlaf verzichtet, denn irgendwie war es mir zu schwül geworden.

Zwar kam der angekündigte Regen nicht, aber bei 23 – 24 Grad Celsius, bedecktem Himmel und kaum Wind war es doch sehr unangenehm.

Auch Bonnie konnte mit dem geänderten Wetter nichts anfangen und wanderte entweder ziellos durch die Wohnung oder suchte meine direkte Nähe.

Ganz so wie sie sich verhält, wenn ein Gewitter im Anmarsch ist.

Nachdem sie abgeholt wurde, machte ich mich auf den Weg die nötigen frischen Lebensmittel einzukaufen.

Dabei hatte ich noch Glück vor dem Ansturm der Feierabendkäufer aus dem Geschäft zu sein.

Advertisements

3 Antworten zu “18.05.2017 – Donnerstag , Tagebuch Teil 2

  1. Zum Glück war es bei uns in Berlin „nur“ warm, 29 Grad, und nicht schwül. Unsere Hunde fanden allerdings, es war zu warm. 😀

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo, lieber Dieter!
    Hier hat es bisher auch nicht gewittert und es wird immer schwüler 😳
    Mal sehen, was noch kommt
    LG und einen schönen Abend

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s