12.05.2017 – Freitagabend , Tagebuch Teil 2

Bevor ich mich am Nachmittag hinlegen konnte, musste ich zum Postamt, eine dort hinterlegte Briefsendung abholen.

Da war scheinbar der Postbote gestern zu faul zu Klingeln und das Zustellgut zu groß für meinen Briefkasten, was mir einen Benachrichtigungsschein einbrachte.

Also ging es bei schönstem Sonnenschein und um die 18 – 20 Grad Celsius auf den zweimal 15 Minuten langen Fußweg.

Um so besser konnte ich anschließend ein ausgedehntes Nickerchen, zumindest war es so geplant, auf dem Sofa genießen.

Die daraus werdenden über zwei Stunden waren jedoch bei weitem zu lang und so kam ich mit leichten Kopfschmerzen wieder hoch.

Glücklicher weiße verschwanden diese nach wenigen Minuten leichter Entspannungsübung auf dem Balkon.

Mit einem leckeren Bio-Kräutertee „Druiden Trank“, von meiner geliebten Michelle, machte ich mich dann ans Zusammenstellen von Lebensweisheit und Witze für den Abend.

Zusammen mit dem Abendessen geht es gleich vor den Fernseher, bis zum gemeinsamen Tagesausklang mit meiner geliebten süßen Michelle.

2017.05.12 - gemischte Gemüsepfanne mit Brokkoli und Fisch

Advertisements

3 Antworten zu “12.05.2017 – Freitagabend , Tagebuch Teil 2

  1. Wir hatten jahrelang Glück. Als ER gekündigt hatte, ging es bergab. Heute ist einer der Boten sehr zuverlässig. ..Einer von ca. 8 … leider

    Gefällt 1 Person

  2. Das habe ich auch schon einige Male hinter mir. Obwohl ich zu Hause war, lag so eine Karte im Briefkasten mit dem Vermerk, es wäre niemand erreichbar gewesen. Solche Leute gehören gefeuert

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s