18.03.2017 – Samstagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

Einen Panzerfahrer bei der Bundeswehr überkommt ein menschliches Bedürfnis – er muss mal.

Also fährt er seinen Panzer an den Straßenrand, sieht sich um, weit und breit kein Mensch und erleichtert sich.

Auf einmal klopft es von hinten auf seine Schulter: da stehen zwei Polizisten und sagen: „Sie stehen im Halteverbot!“

Dreht sich unser Panzerfahrer um und meint in aller Gemütsruhe: „Na, dann schleppt mich halt ab!“

‚+++++++++++++++++++++++++

Bei der Heuernte ist Brotzeit angesagt.

„Endlich mal was Erfreuliches im Tagblatt“, sagt der Bauer.

„Was denn?“, fragt der Knecht.

„Hier – zwei Schinkenbrote und ein Apfel.“

‚+++++++++++++++++++++++++

Der Angeklagte zu seinem Rechtsanwalt: „Wenn ich mit einem halben Jahr davonkomme, kriegen sie 10000 Dollar von mir.“

Nach dem Prozess meint der Anwalt: „Das war ein hartes Stück Arbeit, die wollten sie doch glatt freisprechen.“

‚+++++++++++++++++++++++++

Advertisements

8 Antworten zu “18.03.2017 – Samstagnacht , Lustiges zum Tagesausklang

  1. Wo befestigt man eigentlich einen Strafzettel am Panzer? 😀

    Gefällt 1 Person

  2. mache diesen Tag zum Ruhetag

    Gefällt 1 Person

  3. das Abschleppen des Panzers hätte ich gerne gesehen.

    Gefällt 1 Person

  4. Wie immer sorgst für ein herzhaftes Lachen, lieber Dieter
    Hab einen schönen Sonntag!
    Hier regnet es heute.
    Liebe Grüße,
    Brigitte

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s