18.03.2017 – Samstag , Tagebuch Teil 1

Auch wenn es beim Aufwachen düster und verregnet war, kam ich recht gut und früh aus den Federn.

Direkt nach einem kleinen Frühstück und aufschreiben meiner ersten Gedanken für meine geliebte Michelle, machte ich mich auf den Weg die Post und Tageszeitung aus dem Briefkasten meiner Mutter zu holen.

Inzwischen hatte es fast aufgehört zu regnen, dennoch nahm ich zur Vorsicht einen Schirm mit.

Leider war die Post noch nicht da, aber zum Glück traf ich auf dem Rückweg unsere Austrägerin, die ihre Posttaschen durchwühlte und mir das gefundene aushändigte.

Ein Vorteil, wenn man sich gelegentlich mit den Zustellern unterhält, dass man bekannt ist und ohne Ausweis die Post bzw. Pakete unterwegs bekommt.

Bevor ich an die Zubereitung des Mittagessens gehe, genieße ich den restlichen Frühstückskaffee beim Tagebuchschreiben.

Advertisements

12 Antworten zu “18.03.2017 – Samstag , Tagebuch Teil 1

  1. trotz Regen machen wir uns ein schönes Wchenende

    Gefällt 1 Person

  2. Wie geht es denn Michi derzeit?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s