06.03.2017 – Montag , Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter – Chaos)

Als ich gerade darüber nachdachte, was ich noch vorm Mittagessen beginnen könnte und mich dabei am Schreibtisch umschaute, überkam mich plötzlich eine bleischwere Müdigkeit.

Mein erster Gedanke war „absinken des Blutzuckers“ was erklärbar wäre zu dieser Zeit.

Also entschloss ich mich nichts mehr vorher anzupacken, außerdem war inzwischen eine gute halbe Stunde verstrichen.

Noch während ich in die Küche ging zum Zubereiten der Mahlzeit, fühlte ich mich deutlich bessern.

Beim Betrachten der anbratenden Nudeln in der Pfanne kam mir die Idee, es könnte etwas mit der Balance meiner äußeren und inneren Empfindungen zu tun haben.

Denn mit der Freude aufs Kochen und anschließende Verspeisen veränderte sich auch meine innere Einstellung.

Hatte ich mein inneres Chaos im Griff, machte mir das äußere Chaos nichts aus.

Mit dieser Erkenntnis ging die spätere Arbeit wie von alleine von der Hand und war Ruck zuck zu meiner Zufriedenheit erledigt.

Advertisements

4 Antworten zu “06.03.2017 – Montag , Tagebuch Teil 2 (Gedankensplitter – Chaos)

  1. Stichwort: Glückshormone ??

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s