01.03.2017 – Mittwochabend , Lebensweisheit / Zitat

Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (* 13. September 1830 auf Schloss Zdislawitz bei Kremsier in Mähren; † 12. März 1916 in Wien) war eine österreichische Schriftstellerin
Advertisements

6 Antworten zu “01.03.2017 – Mittwochabend , Lebensweisheit / Zitat

  1. Wenn man auf einem Schloss sein Leben fristet, kann man das Leben gut als Aufgabe betrachen. Der Bettler in der Gosse sieht es auch als „Aufgabe“ und zwar im Sinne von „aufgegeben“. LG PP

    Gefällt mir

    • Da wäre ich mir nicht so sicher das es für jeden Bettler „aufgeben“ bedeutet. Ich habe schon welche getroffen, die es als Realisierung einer freien Lebensform ansehen.
      VG Dieter

      Gefällt 1 Person

      • Ja, die gibt es auch, aber ich sprach ja von „Gosse“ und da begibt sich keiner freiwillig rein. Sind oft Schicksalsschläge, die einen Obdachlos machen und weniger Freiwilligkeit.

        Gefällt mir

        • Das stimmt leider, wobei man sich auch dann nicht unbedingt aufgeben muss sondern nur mit den Gegebenheiten arrangieren.
          Ich bin zwar nicht auf der Straße gelandet, kann aber dennoch aus eigener Erfahrung davon erzählen.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s