23.01.2017 – Montagabend , Tagebuch Teil 2 (Problem im wp-Reader behoben)

Am Nachmittag wurde es dann doch noch ein bisschen schöner, mit Sonnenschein und knapp um die Null Grad Celsius.

Und zum ersten Mal in diesem Winter habe ich ein paar kleinere Vögel in den Bäumen vorm Haus sitzen gesehen bzw. zwitschern gehört.

Allerdings scheint es so, dass ich an dem Standort meines Futterhäuschens arbeiten muss, wenn sie zu mir zu Besuch kommen sollen.

Zufrieden mit dem Tag ging es danach gemütlich für ein kurzes Nachmittagsschläfchen aufs Sofa. Wobei aus den geplanten 30 Minuten erneut über eine Stunde wurde.

Beim wach werden half mir eine leckere Tasse Bio-Kräutertee „Druiden Trank“ von meiner geliebten Michelle.

Damit ging es in aller Ruhe an den Laptop zur Vorbereitung des abendlichen Zitats und der Witze.

Anschließend blieb genügend Zeit, mich um meinen Blog zu kümmern und einige abonnierte Beiträge im Reader zu lesen.

Wie es ausschaut, wurde heute Mittag. das Problem mit dem Aufrufen von Blogs, die nicht mit „Wordpress.com“ enden, behoben.

https://dieka56welt.wordpress.com/2017/01/19/19-01-2017-donnerstagabend-tagebuch-teil-3-wordpress-problem/

Natürlich hat keiner etwas getan und bisher auch nicht für nötig gehalten, im Forum oder per eMail, auf meine Anfrage zu reagieren.

Würde ich nicht regelmäßig selbst prüfen, ob es wieder klappt, müsste ich, wie die letzten Tage umständlich die Beiträge im Reader aufrufen, ohne auf den entsprechenden Blog wechseln zu können.

Mit dem Abendessen, gebratene Kloßscheiben mit Spiegelei und Bohnensalat, mache ich es mir nun vorm Fernseher gemütlich.

Zum Abschluss des Tages freue ich mich auf die gemeinsame Zeit mit meiner geliebten süßen Michelle bei online Karten/Würfelspielen und vor allem den Gesprächen.

Advertisements

5 Antworten zu “23.01.2017 – Montagabend , Tagebuch Teil 2 (Problem im wp-Reader behoben)

  1. dobamoblog.wordpress.com

    In Wien sah es heute düster aus mit Minus 4° den ganzen Tag und alles grau in grau.
    Und meine beiden Fellnasen waren auch nicht bereits, mir wenigstens den Abendspaziergang nachzulassen. Zu sagen: „liebes Frauchen, natürlich verzichten wir darauf, Dich bei dieser Kälte noch ein zweites Mal aus dem Haus zu jagen“.
    Nö, ganz im Gegenteil.
    Ihr Blick sagte: „Na jetzt schwing schon endlich Deinen dicken Dicken vom PC weg und steig in die Stiefel….wir wollen raus“…..elende Banditen 😀

    Gefällt 1 Person

  2. Schade dass sie nicht geantwortet haben. Schön, dass sie es aber behoben haben. Toll, dass du dich engagiert hast :)))

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s