19.01.2017 – Donnerstag , Tagebuch Teil 1

Nachdem es vergangen Nacht wieder deutlich kälter wurde, unter -7 Grad, hatte ich eine nicht so ruhige erholsame Nacht.

Dennoch kam ich am Morgen nur leicht verspätet in einen sonnigen, aber -4 Grad kalten Wintertag.

Bei einem kleinen Frühstück und aufschreiben meiner ersten Gedanken für meine geliebte Michelle, überlegte ich, was mit diesem Tag anzufangen wäre.

Da ich auf ein Paket aus Italien wartete, konnte ich erst kurz nach 11 Uhr zum notwendigen Einkaufen gehen.

Aber nun bin ich froh es hinter mich gebracht zu haben, bevor die Schulkinder kamen, die dort im Lebensmittelladen um die Mittagszeit immer vorzufinden sind.

Bis zum Mittagessen bleibt mir noch etwas Zeit und ich muss schauen, wie ich diese sinnvoll nutze.

Advertisements

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.