03.01.2017 – Dienstag , Tagebuch Teil 1

Obwohl ich die vergangene Nacht recht gut geschlafen hatte, kam ich leicht verspätet aus den Federn in einen kalten trüben Wintertag.

Die knappen 2 Grad Celsius fühlen sich ohne Schneefall deutlich kälter und damit unangenehmer an.

Nach dem Frühstück und Aufschreiben meiner ersten Gedanken, für meine geliebte Michelle, ging es gleich am Schreibtisch weiter mit den Aufräumarbeiten.

Dazwischen startete ich mal kurz eine Maschine mit dunkler Wäsche und knetete immer mal wieder den frischen Brotteig.

Den heutigen Teig habe ich aus einer Mischung von Weizen- und Roggenmehl mit Leinsamen, Sonnenblumenkernen und Hafer gemacht.

In der kalten Jahreszeit finde ich dunkles Brot einfach schmackhafter. Ich werde in den nächsten Monaten einige neue Mischungen bzw. Rezepte (keine Fertigteigmischungen) ausprobieren.

Nun ist es bereits kurz vorm Mittagessen. Endlich etwas Zeit den restlichen Frühstückskaffee in Ruhe zu genießen, während ich meinen ersten Tagebucheintrag schreibe.

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.