01.01.2017 – Sonntag, Tagebuch Teil 1

Nun ist der erste Tag des neuen Jahres bereit weit fortgeschritten und ich habe bisher nicht viel getan.

Relativ früh zu Bett wurde ich kurz vor 6:00 Uhr wach mit einem heftigen Krampf in den Schienbeinmuskeln.

Sehr unangenehm, aber nicht weiter tragisch bei diesem nasskalten Wetter und -5 Grad Celsius hatte ich es schon vor Tagen erwartet.

Da wird in den nächsten Tagen etwas Gymnastik fällig sein, was ich längst wieder beginnen wollte.

Durch diese Störung kam ich dann erst gegen 9:30 Uhr aus den Federn bei unverändertem schlechten Wetter.

Nach einem kleinen Frühstück und dem Aufschreiben meiner ersten Gedanken für meine geliebte Michelle rief ich kurz bei den Haltern von Bonnie durch.

Knappe 30 Minuten später war sie dann bei mir bis zum frühen Nachmittag.

Leider haben die ersten beiden Versuche spazieren zu gehen nur bis zur ersten Wiese geführt und waren danach beendet.

Bonnie hatte bloß noch im Kopf rasch zurück ins Haus, obwohl keine Böller knallten.

Wenigstens hat es sich nicht auf ihren Appetit ausgewirkt und das Schlafen direkt neben mir klappt ebenfalls.

Bevor sie abgeholt wird, starte ich in Kürze einen weiteren Versuch, eine größere Runde an der frischen Luft zu laufen.

6 Antworten zu “01.01.2017 – Sonntag, Tagebuch Teil 1

  1. Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und alles Gute für 2017. Viele Grüße Sven

    Gefällt 1 Person

  2. Frohes Neues 🙂

    Gegen Krämpfe und Verspannungen gibt es nur ein Mittel: Magnesium. Bei Aldi eine Rolle Magnesium kaufen, täglich eine halbe bis eine ganze Tablette in einem Glas Wasser auflösen und unter umrühren trinken (das Pulver setzt sich gern unten im Glas ab). Bananen sollen auch viel Magnesium enthalten, deshalb kriegen Läufer immer Bananen am Ziel gegen die Wadenkrämpfe. Was ich schreibe ist eigentlich allgemein bekannt, aber ich schreibs trotzdem mal auf Verdacht .. Gute Besserung.

    Gefällt 1 Person

  3. Frohes Neues 🙂

    ich gern unten im Glas ab). Bananen sollen auch viel Magnesium enthalten, deshalb kriegen Läufer immer Bananen am Ziel gegen die Wadenkrämpfe. Was ich schreibe ist eigentlich allgemein bekannt, aber ich schreibs trotzdem mal auf Verdacht .. Gute Besserung.

    Gefällt 1 Person

  4. PS: Der obere Teil fehlt, wo ich dir Magnesium von Aldi in diesen grünen Rolle empfehle, weil das ein gutes Mittel gegen Krämpfe und Verspannungen ist. Es sind so Brausetabletten, die sich in einem Glas Wasser auflösen, aber unter Umrühren getrunken werdenen sollten, weil sich das Pulver gerne unten im Glas absetzt usw.

    Gefällt 1 Person

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.