31.12.2016 – Samstag , Tagebuch Teil 1

Heute Nacht muss es sehr kalt geworden sein, denn beim späten Aufstehen waren es noch immer -4 Grad Celsius.

Draußen sah die Wiese vorm Haus und die Gehwege aus als wären sie mit Puderzucker bedeckt. Leider jedoch kein Schnee, sondern nur gefrorener Reif, der bis jetzt nicht verschwunden ist.

Auch die Temperatur liegt bei dichtem Nebel weiterhin bei -4 Grad Celsius.

Nach einem kleinen Frühstück und dem Aufschreiben meiner ersten Gedanken, für meine geliebte Michelle, raffte ich mich gleich auf, die Bettwäsche abzuziehen.

Bald müsste die Waschmaschine fertig sein und anschließend hat die Wäsche genug Zeit durchzulüften, bis sie zur Nacht aufgezogen wird.

Das Mittagessen ist auch bereits so weit vorbereitet, dass es lediglich in der Pfanne aufgewärmt werden muss.

Und vielleicht sollte ich den kalten Tag und die verbleibende Zeit nutzen, das Gefrierfach und den Kühlschrank abzutauen, auszuwaschen.

Advertisements

7 Antworten zu “31.12.2016 – Samstag , Tagebuch Teil 1

  1. Ich würd das Auswaschen empfehlen, weil die Vereisungen Energie fressen und den Raum verkleinern .. LG PP

    Gefällt 1 Person

  2. Du machst dein Ding. Ich freu mich auf die Rente in 30 Jahren ..

    Gefällt 1 Person

  3. Lass Dir mal noch ein bisschen Arbeit fürs nächste Jahr übrig.😜 Einen guten Rutsch wünscht Dir Annette

    Gefällt 1 Person

  4. dobamoblog.wordpress.com

    Lieber Dieter

    Wien hatte -7° um 06h morgens, und ich war sehr verwundert, als ich zu Mittag +7° auf dem Thermometer entdeckte mit strahlendem Sonnenschein.
    Meine Hunde und ich feiern heute Silvester in der Baptistengemeinde, gemeinsam mit meinen beiden besten Freunden Erika und Otti.
    So wünsche ich Dir auf diesem Wege ein schönes und sorgenloses Neues Jahr 2017.
    Deine Doris aus Wien

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Doris

      Es freut mich zu hören, dass ihr drei etwas mehr Glück, mit dem Wetter habt und es bestimmt auch zu einem schönen Spaziergang nutztet.

      Einen Jahresausklang mit den Freunden und Fellnasen in der Gemeinde zu verbringen, hört sich nach einer wunderschönen Idee an.

      Wünsche dir viel Spaß dabei und einen schönen besinnlichen Start ins neue Jahr 2017 mit viel positiver Energie und Gesundheit ohne Sorgen

      Dein Dieter

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s