23.12.2016 – Freitag , Tagebuch Teil 1

Nach einem leicht verspäteten Start in den neuen Tag schaute ich gespannt aus dem Fenster, denn insgeheim hoffte ich, dass der Regen über Nacht sich in Schnee verwandelt habe.

Aber leider zeigte sich lediglich ein trübes und nasskaltes Wetter mit 4 Grad Celsius und ließ meine Lust etwas zu tun rasch sinken.

Nach einem kurzen Frühstück und dem Aufschreiben meiner ersten Gedanken für meine geliebte Michelle raffte ich mich jedoch auf, in der Küche zu verschwinden.

Als erstes kam das Freitagsbrot in den Backofen. Anschließend ging es gleich ans putzen, klein schnippeln des Gemüses für die Suppe.

Eine Gemüsesuppe mit Wirsing, Kartoffeln, Karotten, Petersilienwurzel, Pastinake, Lauch die in verschiedenen Varianten für die nächsten Tage ausreicht.

Während sie ein klein bisschen weiter durchzieht, muss ich mich von der Küche fernhalten. Es besteht sonst die Gefahr das ich den Topf nach und nach leere, so gut schmeckt sie wieder.

Nun komme ich dazu, in aller Ruhe, meinen restlichen Frühstückskaffee trinkend einen ersten Tagebucheintrag zu schreiben.

Wie meistens beim Kochen steigerte sich mein Wohlbefinden und so schaue ich dem restlichen Tag positiv entgegen, was ich heute noch anpacken werde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s