11.12.2016 – Sonntagabend , Tagebuch Teil 2

Nach einem sehr langen Spaziergang mit Bonnie um die Mittagszeit überkam mich eine heftige Müdigkeit.

Dazu das leicht einschläfernde, gleichmäßige Schnarchen von Bonnie neben meinem Schreibtisch, ließen mich für gute 30 Minuten auf dem Sofa die Augen schließen zu einem tiefen Schlaf.

Anschließend schmeckte das Mittagessen noch mal so gut, denn für den nächsten Spaziergang brauchte ich neue Energie.

Gerade als wir auf dem Weg zum zweiten Marsch durch den Park waren kamen uns ihrer Halter entgegen und so brachte ich sie anschließend direkt nach Hause.

Auch wenn Bonnie bereits 13 Jahre alt ist, hat sie genug Energie, um mich körperlich voll und ganz zu fordern. Wobei es nicht verkehrt ist für mich, wenn es nicht jeden anfällt.

Eine weitere kurze Ruhepause auf dem Sofa, machten mich wieder fit, für den Spätnachmittag und Abend.

Mit dem Wetter hatten wir viel Glück und kamen jedes Mal ohne Nass zu werden nach Hause zurück und mit 7 – 8 Grad Celsius war die Temperatur auch erträglich.

Mit einer Tasse heiße Schokolade und Lebkuchenplätzchen ging es auf die Suche nach Lebensweisheit und Witze für den Sonntagabend.

Nun geht es gleich vor den Fernseher in der Hoffnung, dasa der heutige Tatort ein bisschen Spannung bereithält oder etwas besseres auf einem anderen Sender läuft.

Zum Ausklang des 3. Adventssonntags freue ich mich auf die gemeinsame Zeit mit meiner geliebten süßen Michelle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s