09.12.2016 – Freitag , Tagebuch Teil 1

Heute Morgen wurde ich zwar nicht von der Sonne geweckt, aber immerhin kein Nebel und auch angenehmere 3 Grad Celsius ließen mich früh in den Tag starten.

Gut ausgeruht ging es gleich nach einem kleinen Frühstück und dem Aufschreiben meiner ersten Gedanken für meine geliebte Michelle ans Tagwerk, wie man früher in meiner Kindheit so sagte.

Als erstes kam das Freitagsbrot in den Backofen, was nun bereits fertig ist und bis zur Mittagszeit gut auskühlen kann.

Eine Paprikapfanne mit Nürnberger Rostbratwürstchen, Nudeln, Knoblauchpilze (selbst eingelegt) und einer einfachen Zwiebelsoße, ist fast schon so nebenbei erledigt.

Und so bleibt jede Menge Zeit in aller Ruhe weiter ans Aufräumen und entsorgen der alten Papierunterlagen zu gehen.

Nachdem ich vieles davon schreddern muss und nur einen kleines langsames Gerät dazu habe, dauert dies eine Weile.

Wieder einmal kann ich feststellen, dass sogar dieses zu beginn nervende Geräusch des Aktenvernichters, eine gewisse Klangharmonie entwickeln kann.

Aber jetzt hab ich mir eine kurze Pause verdient zum Tagebuch schreiben und austrinken meines Frühstückskaffees.

Weiterhin schaut es nicht danach aus, wie vom Wetterdienst angekündigt, das heute die Sonne sich blicken lassen wolle. Im Gegenteil zieht langsam ein leichter Nebel auf.

12 Antworten zu “09.12.2016 – Freitag , Tagebuch Teil 1

  1. Hier sind +10 Grad bei Nieselregen. Auch kein wirklich winterliches Wetter…

    Gefällt 1 Person

  2. Schreddern ist wie Fabrikarbeit. Ich hab nen Drucker gekauft bei Penny für 60 Euro und wenn der ein Blatt druckt, denkst du, du stehst neben einer Offset-Maschine bei der Offenbach-Post 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Wo wohnst du eigentlich? Musst ja nicht deine Adresse sagen, aber ich wohne in Offenbach am Main und hier ist saukalt. Nachts Minusgrade und tagsüber auch so, dass man ohne Handschuhe und Schal nicht zum Einkaufen fahren kann mit dem Rad.

    Gefällt mir

Über einen Kommentar freue ich mich (ACHTUNG: Wenn Ihr hier kommentiert, speichert WordPress Eure IP-Adresse und bei Angabe auch Eure E-Mail. Der Antispamdienst Akismet und Gravatar nutzt diese Daten zur Prüfung. )

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.